Netzwerk und Fachstelle

Der AKLHÜ ist ein Netzwerk und eine Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit sowie ein international tätiger Verband. Die aktuelle Mitgliedschaft setzt sich aus Trägern internationaler Freiwilligendienste und Entwicklungsdienste sowie aus Organisationen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit zusammen. Als zivilgesellschaftliches Sammelbecken der internationalen Personellen Zusammenarbeit vernetzt der AKLHÜ mit seinen Anliegen nicht-kirchliche wie auch kirchliche Organisationen.

 Der AKLHÜ

  • vertritt die Interessen internationaler Freiwilligendienste als Lerndienste wie auch von Fachdiensten und wirbt für ihre Förderung durch Politik, staatliche Organisationen, Stiftungen und anderen Akteuren.
  • stärkt die Weiterentwicklung und den Ausbau von Diensten in der Personellen Zusammenarbeit. 
  • entwickelt Qualität und Wirksamkeit für internationales Engagement für alle Beteiligten weiter und leistet einen Beitrag zur globalen Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele bzw. der Agenda 2030 auch in Deutschland.

Mission

Für den AKLHÜ ist der Dienst ein solidarisches Engagement mit und für Menschen sowie für Organisationen, bei denen die Dienstleistenden tätig sind. Damit ist der AKLHÜ die zivilgesellschaftliche Fachstelle in Deutschland für das internationale Zusammenwirken engagierter Menschen, wie es insbesondere unter Bezeichnungen wie Personelle Zusammenarbeit, Internationale Freiwilligendienste, Internationales Engagement organisiert und diskutiert wird.