Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V.

Meckenheimer Allee 67-69| 53115 Bonn | Telefon (0228) 9 08 99 10 | www.entwicklungsdienst.de

Internationale Freiwilligendienste im Ausland oder nach Deutschland

Wer möchte nicht mal eine Auszeit nehmen und dabei auch noch etwas Sinnvolles für sich selbst und andere leisten? Ein internationaler Freiwilligendienst bietet motivierten Menschen auf der Grundlage ihrer freien Entscheidung die Möglichkeit, abseits von touristischen Pfaden Erfahrungen weltweit zu sammeln.

Internationale Freiwillige lernen durch die gemeinnützige Mitarbeit in ökologischen, sozialen oder kulturellen Projekten nicht nur ein anderes Land und seine Menschen kennen, sondern erwerben auch Kompetenzen, die ihr zukünftiges berufliches, soziales und persönliches Leben positiv beeinflussen können.

Im Unterschied zu speziellen Programmen wie z.B. Praktika oder Schüleraustausch sind internationale Freiwilligendienste keine berufs- oder ausbildungsbezogenen Lerndienste. Sehr wohl aber im Sinne des außerschulischen, lebenslangen Lernens.

Internationale Freiwilligendienste stehen jenseits von Lohnarbeit, Zivildienst und traditionellem Ehrenamt. In der Regel wird von einer nicht erwerbs- oder ausbildungsorientierten Vollzeittätigkeit ausgegangen. Im Unterschied zu Fachdiensten in der Entwicklungszusammenarbeit wird hier in den meisten Fällen keine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgesetzt. Im Vordergrund steht vielmehr die Motivation für ein soziales Engagement.

Die Einsätze werden bei einer Dienststelle, in einem Projekt oder Programm geleistet und die Freiwilligen werden dabei von der Entsendeorganisation betreut und pädagogisch begleitet.

Grundlegend kann zwischen zwei Formen von internationalen Freiwilligendiensten unterschieden werden

  •        Internationaler Freiwilligendienst im Ausland (Outgoing)
  •        Internationaler Freiwilligendienst nach Deutschland (Incoming)


Welche Arten von Freiwilligendiensten gibt es? Was kostet ein Einsatz und wie bin ich abgesichert? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen und wo bekomme ich weitere Informationen? Antworten zu diesen und anderen Fragen finden sich in den folgenden Unterkapiteln


Hinweis:

Für weiterführende Informationen zu Einsatzmöglichkeiten im Rahmen eines Freiwilligendienstes wenden Sie sich bitte direkt an die aufgeführten Organisationen!

Der AKLHÜ selbst bietet keine weiteren Beratungsleistungen zum Thema an.

Seite druckenSeite empfehlen

LHÜ-Info

Nachrichten zur personellen EZ und zu internationalen Freiwilligendiensten
abonnieren
aktuelle Ausgabe lesen



News

28.06.2017

Grüne Bürgerenergie für Afrika

Neues BMZ-Positionspapier

[mehr]
27.06.2017

Alliance Sud sucht den neuen Entwicklungsminister

Anforderungsprofil für Mitglied der Schweizer Landesregierung

[mehr]
27.06.2017

Menschenrechtsverstöße bei deutschen Auslandsgeschäften im Energiesektor

Neue Studie von Germanwatch und MISEREOR

[mehr]

weitere News

News als RSS abonnieren

Termine

Termine rund um die personelle Entwicklungszusammenarbeit
mehr

 

 

gefördert vom