Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V.

Meckenheimer Allee 67-69| 53115 Bonn | Telefon (0228) 9 08 99 10 | www.entwicklungsdienst.de

LHÜ-Info November 2017

Nachrichten zur personellen Entwicklungszusammenarbeit, zu internationalen Freiwilligendiensten und zur entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit

ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT

11/4841: Globaler Online Gipfel zu SDG's - 84 Million Menschen über Online Portal erreicht
Die UN Initiative Global People's Summit mobilisiert Menschen in über 160 Ländern zu Themen nachhaltiger Entwicklung. Sie soll zur Vernetzung von Aktivisten für nachhaltige Entwicklung und Gemeinden aus aller Welt beitragen, um auf einem online Portal und zeitgleich zur Vollversammlung der Vereinten Nationen die drängenden Herausforderungen zu diskutieren und gemeinsame Lösungen zu generieren. "The Global People's Summit+SocialGood provides a space for a truly global conversation to take shape-a place where people and organizations around the world can collaborate, share best practices, foster innovation, celebrate success, influence local and global agendas, and find new ways to translate their vision into action." Weiterlesen

11/4842: Tourismus und Landrechte - Tribunal zu tourismusbedingten Vertreibungen in Venedig
Weltweit führt der zunehmende Tourismus immer öfter zu Konflikten um die Landnutzung. Die lokale Bevölkerung wird vertrieben und verdrängt. Zehntausende Bauern und Fischerinnen in Entwicklungs- und Schwellenländern sind betroffen, aber auch viele Stadtbewohner in den immer beliebter werdenden Metropolen. Brot für die Welt und Oxfam fordern deshalb zum morgigen Welttourismustag (27. September) ein Ende des Landraubs und mehr Schutz und Mitsprache der Menschen vor Ort. Weiterlesen

11/4843: Expertin kritisiert ethnozentristische Entwicklungspolitik- Entwicklungspsychologin Heidi Keller fordert kultursensible Zusammenarbeit
Im Online Magazin "Migazin - Migration in Germany" bezieht die Entwicklungspsychologin Heidi Keller Stellung zur Wirkungsfrage westlicher Entwicklungsprojekte. Sie kritisiert dabei insbesondere, dass den Projekten in der Regel ein westlich geprägtes Menschenbild als Grundlage dient, welches unhinterfragt auf den lokalen Kontext angewandt wird. Weiterlesen

11/4844: Zur Rolle der UN in der aktuellen geopolitischen Situation - Ein Gespräch mit Richard Gowan
Richard Gowan, Senior Policy Fellow beim European Council on Foreign Relations und Non-Resident Fellow an der Columbia University in New York nimmt im Portal Internationale Politik und Gesellschaft - IPG Stellung zu Rolle, Verantwortung und Einflussmöglichkeiten der UN innerhalb der derzeitigen geopolitischen Weltlage. Dabei untersucht er insbesondere die Frage, was die UN den erstarkenden Nationalistischen Kräften in der Welt entgegensetzen können und welche Erneuerungsprozesse dafür notwendig sind. Weiterlesen

11/4845: Deutsche Soldaten weiter in Auslandseinsätzen - Kabinett verlängert Bundeswehreinsätze
Die Bundesregierung hat am 18. Oktober über weitere Auslandseinsätze der Bundeswehr beraten. "Die Bundeswehr wird sich auch künftig an internationalen Auslandseinsätzen beteiligen. Das Bundeskabinett hat die UN-Missionen in Afrika, die NATO-geführten Einsätze in Afghanistan und im Mittelmeer sowie die Teilnahme an der internationalen Allianz gegen den IS-Terror verlängert." Weiterlesen

11/4846: Daten als Grundlage für Entwicklung - Development Co-operation Report 2017 erschienen
Daten sind eine Grundvoraussetzung, um die Agenda 2030 der Vereinten Nationen umsetzen zu können und sicherzustellen, dass niemand zurückgelassen wird. Dabei stellen die SDG (Sustainable Development Goals) hohe Anforderungen an die nationalen Statistiksysteme weltweit, vor allem die vieler Entwicklungsländer. Weiterlesen

11/4847: Wie wird Ungleichheit gemessen? - Überblick über Messansätze in "Entwicklungspolitik Kompakt"
Seitdem die Reduzierung von Ungleichheit auf die Ebene eines universellen Zieles innerhalb der globalen Nachhaltigkeitsagenda 2030 gehoben wurde (SDG 10), ist in der Entwicklungsökonomie eine breite Debatte über die Frage entbrannt, wie man Ungleichheit am besten misst. Weiterlesen 11/4848: TREND analytics - Neues Recherche Tool des DIE - Umfangreiche Online Datenbank zu Handelsabkommen Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik DIE hat gemeinsam mit Jean-Frédéric Morins, Canada Research Chair in International Political Economy / Laval University ein Online Tool entwickelt, welches Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen den Zugang und die Analyse von Handelsabkommen und ihrer potenziellen Umweltwirkungen ermöglicht. Weiterlesen

 

FREIWILLIGENDIENSTE

11/4849: BNE in den Freiwilligendiensten - Neues Onlineangebot für die pädagogische Arbeit
Auf dem gemeinsamen Portal "BNE in den Freiwilligendiensten" (www.bne-freiwilligendienste.de) von AWO, BDKJ, Evangelischen Freiwilligendiensten und NABU gibt es nun, sechs Monate nach Projektende die Möglichkeit Bildungsmaterialien zu unterschiedlichen Themenfeldern der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) zu finden und sich zu vernetzen. Damit soll der Austausch zwischen den pädagogischen Fachkräften der Freiwilligendienste untereinander dauerhaft gefördert werden. Genau wie bei den Fortbildungsveranstaltungen des vorangegangenen gemeinsamen Projektes der vier Bundesstellen, wird auch hier ein trägerübergreifender Ansatz verfolgt. Weiterlesen

11/4850: Freiwilligendienste im europäischen Vergleich - Mirko Schwärzel, BBE, zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden
Freiwilligendienste befinden sich europaweit im Aufwind. Doch wo liegen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Freiwilligendienstprogrammen? Mirko Schwärzel, Leiter des Arbeitsbereichs Europa im BBE, beschreibt in seinem Beitrag die Entwicklungen in anderen europäischen Ländern und der EU-Ebene. Leitfrage ist dabei, wie Prämissen der deutschen zivilgesellschaftlichen Debatte wie etwa das Trägerprinzip, die Qualitätsentwicklung, Arbeitsmarktneutralität sowie Teilhabe, Mitbestimmung und Partizipation in Freiwilligendiensten in anderen Ländern wahrgenommen werden. Als ein Fazit sieht er einen Trend in der zukünftig vermehrt beschäftigungspolitischen Zielsetzung in Freiwilligendiensten. Der Beitrag ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse eines Recherchepapiers des BBE-Arbeitsbereichs Europa, das Mitte November 2017 als BBE-Arbeitspapier veröffentlicht wird. Weiterlesen

11/4851: DAJ-Akteursdatenbank online - Deutsch-Afrikanische Jugendinitiative fördert Vernetzung
Die Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative fördert den quantitativen und qualitativen Ausbau von Jugendaustausch in der engen Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen. Um die Sichtbarkeit aller beteiligten Akteure zu erhöhen und gleichzeitig die internationale Vernetzung der Träger zu ermöglichen, gibt es jetzt eine Akteursdatenbank auf dem DAJ-Portal. Weiterlesen 11/4852: Freiwilligendienst für Geflüchtete - Landesjugendring Brandenburg gibt Handreichung heraus Der Landesjugendring Brandenburg hat eine Informationsbroschüre für Einsatzstellen über den Einsatz von Geflüchteten in den Freiwilligendiensten herausgegeben, Die Materialien wurden vom Landesjugendring entwickelt und sind nun trägerübergreifend verfügbar. Außerdem liegen Broschüren gerichtet an Interessierte in den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch vor, die über die Rahmenbedingungen der Freiwilligendienste aufklären. Weiterlesen

 

ENTWICKLUNGSPOLITISCHE BILDUNG / AUSBILDUNG

11/4853: Global Education Week 2017 vom 18. bis 26.11.2017 - Bewusster Konsum für nachhaltige Entwicklung als Schwerpunkt
Die diesjährige Global Education Week 2017 findet vom 18. bis 26. November 2017 statt. Das Motto in Deutschland lautet: Meine Welt, Deine Welt - Bewusster Konsum für nachhaltige Entwicklung. "Aktuell verbraucht die Menschheit 60 Prozent mehr an Ressourcen, als die Welt bereitstellt. Machen wir so weiter wie bisher, würden wir im Jahr 2030 bereits zwei Erden benötigen, um unseren Bedarf an Nahrung, Wasser und Energie zu decken (WWF 2016). Das zeigt: Die Erde ist am Limit und ein dringendes Umdenken ist gefragt. Doch wie soll dieser Wandel angestoßen werden? Und wie können wir als Einzelne dazu beitragen?" Weiterlesen

11/4854: "Zukunft, fertig, los!" - Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) sucht herausragende Ideen junger Menschen zur Vermittlung der 17 Nachhaltigkeitsziele. Von der nachhaltigen Schulkantine über originelle YouTube-Reihe zur Verbreitung der Nachhaltigkeitsziele bis zu einem Konzept für ein Spiel, das die 17 Ziele auf eine anschauliche Art und Weise vermittelt werden Ideen jeder Art gesucht beim Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit "Zukunft, fertig, los!" des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Dabei können Vorschläge für Kita, Schule, Berufs- und Hochschule, Fort- und Weiterbildung oder den non-formalen und informellen Bildungsbereich bis zum 24.11.2017 eingereicht werden. Weiterlesen

11/4855: Bildung für nachhaltige Entwicklung - Bericht und nationaler Aktionsplan der Bundesregierung
Am 22. September 2017 hat die Bundesregierung ihren Bericht zur Bildung für nachhaltige Entwicklung mit ihrer eigenen Stellungnahme veröffentlicht (Drucksache 18/13665), den insgesamt sechsten Bericht dieser Art seit 2002. Er enthält vor allem die Aktivitäten der einzelnen Bundesministerien sowie eine Übersicht der entsprechenden Aktivitäten der Bundesländer. Zeitgleich hat die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung mit ihrer eigenen Stellungnahme veröffentlicht (Drucksache 18/13679). Der Bericht enthält die fachliche Expertise aus den Bildungsbereichen frühkindliche Bildung, Schule, berufliche Bildung, Hochschule, non-formales und informelles Lernen/Jugend und Kommunen sowie Impulse aus den zehn Partnernetzwerken von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Weiterlesen

11/4856: Neues Datenblatt Entwicklungspolitik - Welthaus Bielefeld stellt Unterrichtsmaterial zur Verfügung
Das Welthaus Bielefeld stellt Pädagogen und Pädagoginnen Materialien für die Entwicklungspolitische Bildungsarbeit zur Verfügung. Nun wurde das aktuelle Datenblatt Entwicklungspolitik veröffentlicht. stelle neueste statistische Daten (veröffentlicht überwiegend von den UN und ihren Unterorganisationen) über weltweite Entwicklungen auf übersichtliche Weise bereit und soll Lehrerinnen und Lehrern, Erwachsenenbildnern, Journalisten etc. dabei helfen, Veröffentlichungen, Vorträge und Veranstaltungen auf eine zeitnahe empirische Basis zu stellen oder Angaben aus Schulbüchern zu aktualisieren. Weiterlesen

11/4857: "Vom Weggehen und Ankommen" - Gemeinsames Fotoprojekt von BBE und GIZ
Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und das BBE richten gemeinsam ein Fotoprojekt zum Thema "Vom Weggehen und Ankommen" aus. Der Verlust des Gewohnten und die Entdeckung eines neuen sozialen Umfeldes sollen im Mittelpunkt der fotografischen Werke stehen. Die Fotos sollen Geschichten von Menschen erzählen, die sich im In- und Ausland in unterschiedlichen Bereichen sozial engagieren oder selbst von bürgerschaftlichem Engagement profitieren. Weiterlesen

 

TIPPS und TERMINE

11/4858: iz3w zum Thema Sexualisierte Gewalt - Neue Ausgabe jetzt erhältlich
Die Jahresendausgabe des Nord-Süd-Magazins iz3w setzte sich unter dem Titel "Schreit auf! Gegen sexualisierte Gewalt" mit diesem Themenkomplex im globalen Kontext auseinander. "Sexualisierte Gewalt im Kontext von Kriegen, Flucht und Migration ist in den letzten Jahren immens angestiegen. Extreme Ausformungen sind Feminizide in Lateinamerika, "korrektive" Vergewaltigungen von Lesben in Südafrika oder Foltergefängnisse für Schwule in Tschetschenien. Es zeigt sich: Wer von der (patriarchalen) Norm abweicht und Rollenzuschreibungen ablehnt, ist weltweit ein potentielles Opfer von sexualisierten und geschlechterbasierten Gewaltausübungen. Weiterlesen

11/4859: BDAE vergleicht Beliebtheitswerte bei Expatriats
In der Oktober-Ausgabe des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland" des Auslandsversicherers BDAE werden Beliebtheitswerte von Gastländern bei entsandten Auslandsmitarbeitenden verglichen. Die Werte wurden im Rahmen der Studie Expat Insider vom Unternehmen InterNations ermittelt. Dabei landete Bahrain als lebenswertestes Land für Expatriats aufgrund der guten Lebensbedingungen und der Gastfreundschaft der Bahrainer auf dem ersten Platz, während Deutschland beispielsweise trotz stabiler wirtschaftlicher und politischer Lage nur auf Platz 23 landet. Weiterlesen

11/4860: Jugenddialog zur 23. Weltklimakonferenz - Dialogveranstaltungen in drei deutschen Städten

Welche Ideen haben junge Menschen, um den Folgen des Klimawandels zu begegnen? Was fordern sie von der Politik zum Thema Klimaschutz? Was kann jeder selbst tun? Diese Fragen wurden am 29. September 2017 sehr lebhaft und engagiert auf den drei zeitgleich stattfindenden Jugenddialogen in Bochum, Eberswalde und Nürnberg diskutiert, zu denen das Bundesumweltministerium im Vorfeld der Weltklimakonferenz eingeladen hatte. Weiterlesen

11/4861: Jahrbuch Engagementpolitik 2018: Jetzt vorbestellen!

Annäherungen an die digitale Welt stehen im Mittelpunkt des Jahrbuchs für Engagementpolitik 2018. Das Jahrbuch wird zugleich geprägt von einem Rückblick auf die Engagementpolitik der vergangenen Legislaturperiode sowie neuen empirischen Befunden und Berichten, wie etwa dem 2. Engagementbericht an die Bundesregierung und den Deutschen Bundestag. Die weiteren Beiträge des Engagementpolitischen Jahrbuchs geben einen Einblick in aktuelle Diskussionen und einen Überblick über die Arbeit des BBE. Weiterlesen

11/4862: Vom Wunsch zur Wirklichkeit: Nachhaltige Mobilität in Deutschland und weltweit - Veranstaltung im Rahmen der Klimakonferenz

Um den weltweiten Temperaturanstieg unter 2° C zu halten, muss der Verkehrssektor umfassend umgebaut und CO2-neutral gestaltet werden. Länder, subnationale Behörden und die Privatwirtschaft sind aufgefordert, dafür zu sorgen, dass in den nächsten Jahren politische Maßnahmen getroffen werden, die den Weg frei machen für klimafreundliche Mobilität und entsprechende Technologien. Weiterlesen

11/4863: Kathrin-Buhl-Preises für entwicklungspolitische Projekte - Verleihung bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken - 27. November
Die Stiftung Nord-Süd-Brücken lädt Sie ganz herzlich ein zur Verleihung des dritten Kathrin-Buhl-Preises für entwicklungspolitische Projekte. Die Veranstaltung findet am 27. November 2017 ab 18 Uhr im Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin statt. Das komplette Programm findet sich im Anhang wie auch auf der Website. Weiterlesen


Impressum 

Herausgeber: Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V., 
www.entwicklungsdienst.de 
Redaktion: Nicole Andrée (V.i.S.d.P.), Tel.: 0228-9089913, 
aklhue@entwicklungsdienst.de 
Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 31.10.2017 

Seite druckenSeite empfehlen

LHÜ-Info

Nachrichten zur personellen EZ und zu internationalen Freiwilligendiensten
abonnieren
aktuelle Ausgabe lesen



News

03.11.2017

Kathrin-Buhl-Preises für entwicklungspolitische Projekte

Verleihung bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken - 27. November

[mehr]
03.11.2017

Vom Wunsch zur Wirklichkeit: Nachhaltige Mobilität in Deutschland und weltweit

Veranstaltung im Rahmen der Klimakonferenz

[mehr]
03.11.2017

Jahrbuch Engagementpolitik 2018

Jetzt vorbestellen

[mehr]

weitere News

News als RSS abonnieren