Vernetzung und Kooperation

Eine zentrale Aufgabe des AKLHÜ ist deren Netzwerkfunktion. Als Netzwerk koordiniert die Geschäftsstelle die vielfältigen Interessen seiner Mitglieder. Dies können politisch orientierte Interessen sein oder aber fachlich inhaltliche Interessen.

Das Kooperationsmanagement des AKLHÜ konzentriert sich vor allem auf den Erfahrungsaustausch, den Austausch von Best-Practice-Beispielen wie auch die Unterstützung des Dialogs zwischen den AKLHÜ-Mitgliedern, der Mitgliedsorganisationen und weiteren Organisationen sowie auch mit den Vertreter*innen der für internationale Freiwilligen- und Entwicklungsdienste zuständigen Bundesministerien und der Vertreter*innen der Bundestagsfraktionen.

Auf nationaler Ebene ist der AKLHÜ Mitglied beim Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Auf internationaler Ebene unterstützt der AKLHÜ das International FORUM on Volunteering for Development (FORUM IDS). Dabei engagiert sich der AKLHÜ sowohl bei den regionalen Tagungen (der Fachdienste in Europa) als auch beim internationalen Austausch (Konferenz der International Volunteer Cooperation Organisation).