Digitalisierung in Non-Profit-Organisationen

Neue Studie zu Strategie, Kultur und Kompetenzen im digitalen Wandel

Digitale Technologien bieten neue Möglichkeiten, so z. B. um zivilgesellschaftliches Engagement zu fördern, mit Begünstigten zu interagieren, sich weltweit zu vernetzen und die eigene Arbeit effektiver und wirkungsvoller zu gestalten. Es stellt allerdings für die Organisationen eine Herausforderung dar, diese Chance zu nutzen, da die Digitalisierung eine Anpassung der eigenen Organisationsstrukturen und Prozesse bedeutet. Arbeitsweise und Arbeitskultur müssen konsequent überdacht werden.

Die vorliegende Studie untersucht das Bewusstsein für den Veränderungsbedarf sowie die Fähigkeit zur Veränderung im Non-Profit-Sektor mit Hinblick auf die Digitalisierung. Sie ist ein gemeinsames Projekt mehrerer Organisationen, die sich für die Digitalisierung im Non-Profit-Sektor einsetzen und wird getragen von der Stiftung WHU, Capgemini und der Haniel Stiftung.

Die Studie "Digitalisierung in Non-Profit-Organisationen (Strategie, Kultur und Kompetenzen im digitalen Wandel)" gibt es HIER zum Download

 Quelle: betterplace

Zurück