Ausschreibung zur 24. Wettbewerbsrunde gestartet

Zum 24. Mal schreibt der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung den "TO DO – Internationaler Wettbewerb sozialverantwortlicher Tourismus" aus.

Bis zum 31.August 2018 können Unterlagen zu bereits bestehenden Projekten, Maßnahmen oder Angeboten zur Tourismusentwicklung  eingereicht werden.

Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung will mit diesem international renommierten Wettbewerb herausragende Beispiele für tourismusnahe Projekte und Ideen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Zur Einreichung aufgerufen sind sowohl Projekte aus Entwicklungs- und Schwellenländern als auch aus Industrienationen. Die positiven Potenziale, die der Tourismus im Kontext von gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Fortschritt spielen kann, sollen benannt, erläutert und verbreitet werden. Denn: Die Zukunft des Tourismus wird nicht zuletzt davon abhängen, ob er sich in den Zielgebieten in einer sozialverantwortlichen Form entwickelt.

Bereits zum dritten Mal in Folge lobt der Studienkreis den TO DO Award Human Rights in Tourism aus. Auf dessen Initiative wurde dieser Preis in enger Abstimmung mit dem Roundtable Human Rights in Tourism konzipiert. Geehrt werden damit Initiativen, Projekte und Personen, die sich beispielgebend für den Schutz und die Einhaltung menschenrechtlicher Prinzipien im Tourismus einsetzen. Eine direkte Bewerbung für den Preis ist nicht möglich – die Fachjury wählt durch Marktbeobachtung selbst potenzielle Preisträger aus und bewertet deren Anstrengungen.

Die Schweizerische Stiftung für Solidarität im Tourismus stellt für jeden TO DO Preisträger 5.000 Schweizer Franken als Preisgeld zur Verfügung. 

Zur Anmeldung und zu weiteren Informationen gelangen Sie HIER

 

Quelle: epo

Zurück