Globales Lernen wird digital

Die Europäische Datenbank zum Globalen Lernen (ENGLOB) implementiert den neuen Suchfilter „Digitalisierung“

Der digitale Wandel stellt für Organisationen des Globalen Lernens eine Chance dar. Die Datenbank ENGLOB vernetzt europaweit zum Globalen Lernen. Mit dem Filter „Digitalisierung“ werden neu  Organisationen vernetzt, die sich aus Perspektive des Globalen Lernens mit Digitalisierung beschäftigen oder die digitalen Mittel für sich nutzen.

„Wer hat Erfahrung in Griechenland mit Partnerschaftsarbeit über Videochats, wer stellt sich in Spanien die Frage, was der digitale Wandel für die Menschenrechte bedeutet, wer arbeitet in Finnland zum Rohstoffabbau für digitale Endgeräte? – Bei diesen Fragen hilft Ihnen neu die Europäische Datenbank zum Globalen Lernen (ENGLOB) weiter“, so Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service – Deutsches Komitee e. V. (WUS).

Es entstehen so Partnerschaften auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. In der Datenbank sind ca. 1.500 staatliche und nichtstaatliche Organisationen eingetragen.

Die Datenbank ENGLOB finden Sie unter www.globaleducation.de

Zur Pressemitteilung vom World University Service und damit zu weiteren Informationen gelangen Sie HIER

 

Quelle: wus germany

Zurück