Neue Lebensperspektiven für junge Menschen in Ostafrika

BMZ und private Stiftungen starten gemeinsam Initiative "TEAM UP"

Das ist neu: Private Stiftungen und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) starten unter dem Namen TEAM UP eine Initiative, die Jugendliche in den ländlichen Räumen Ost-Afrikas dabei hilft, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Das erste Pilotprojekt startet in Uganda und erreicht ca. 50000 junge Frauen und Männer im Alter zwischen 15 bis 30 Jahren.

Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin im BMZ, begrüßt die Initiative: "Mit vereinten Kräften können wir mehr bewirken und den Jugendlichen auf dem Land in Ostafrika echte Zukunftschancen ermöglichen. Wer Arbeit hat, kann seine Familie ernähren und sieht für sich wieder eine Perspektive in der Heimat. Gleichzeitig müssen wir Mädchen und Frauen in die Lage versetzen, über ihre Familienplanung zu entscheiden. Es hat sich gezeigt, dass Investitionen in die Gesundheit und Schwangerschaftsversorgung von Frauen zu einem deutlichen Rückgang der Geburtenrate führen."

Lesen Sie HIER über weitere Hintergründe des Projektes.

 

Quelle: bmz

Zurück