Pflichtdienst vs. Freiwilligendienst

Seit einigen Tagen wird wieder über einen Pflichtdienst diskutiert. Mit der Aussetzung der Wehrpflicht 2011, ist auch der Zivildienst vor nunmehr sieben Jahren weggefallen.

Wenn es einen Pflichtdienst geben sollte, so spricht man davon, dass es nicht die Rückkehr zur Wehrpflicht sein solle, sondern eine Einführung eines allgemeinen Dienstjahres. Durch die Diskussion bekommen auch die verschiedenen Formate des Freiwilligendienstes eine gewisse Aufmerksamkeit. Der Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will offenbar eine Entscheidung diesbezüglich bis zum Jahresende herbeiführen.
Es wird sicherlich spannend sein ob, und wenn ja welche Dynamik dieses Thema in den nächsten Wochen annimmt. Spannende Aspekte in der Diskussion könnten zum Beispiel der Mehrwert bzw. die Vorzüge der Freiwilligkeit und die Frage nach der Geschlechtergerechtigkeit sein. Außerdem werden sicherlich viele Träger des Freiwilligendienstes von der Frage umgetrieben, was mit dem in den letzten sieben Jahren aufgebauten System passiert – ungeachtet ob Freiwilligendienste im In- oder Ausland.

Die Quelle für den Beitrag und weitere Informationen zum Thema finden Sie z.B. auf den Seiten der ZEIT oder der FAZ.

Marc Kösling (AKLHÜ e.V.)

Zurück