Brot für die Welt

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

Kurzbeschreibung

Brot für die Welt ist als Teil des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. (EWDE) das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. In mehr als 90 Ländern rund um den Globus befähigt es arme und ausgegrenzte Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.

Schwerpunkte der Arbeit sind: Ernährungssicherung; nachhaltige ländliche Entwicklung und Landwirtschaft; Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen im Angesicht des Klimawandels; Demokratieförderung, Stärkung der Zivilgesellschaft und der Menschenrechte; soziale Grunddienste, Bildung und Gesundheit; gewaltfreie Konfliktbearbeitung.

Der Personaldienst von Brot für die Welt umfasst den Bereich entwicklungspolitischer Programme, bei denen Lernerfahrungen, Kenntnisvermittlung sowie die Begegnung von Menschen im In- und Ausland im Vordergrund steht. Die an den Bedarfen von Partnerorganisationen im Globalen Süden aber auch in Deutschland orientierten Fachkraft-, Stipendien- sowie Freiwilligenprogramme sind die personenbezogenen Dienste des Werkes.

Brot für die Welt ist einer der Träger im Zivilen Friedensdienst und eine der Entsendeorganisationen des Freiwilligendienstes „weltwärts“.

Das EWDE ist Alleingesellschafter der Dienste in Übersee gGmbH, die nach dem Entwicklungshelfer-Gesetz staatlich anerkannter Träger des Entwicklungsdienstes ist. Dienste in Übersee unterstützt im Auftrag des EWDE den Personaldienst bei der Vermittlung von kompetenten und berufserfahrenen Fachkräften im Rahmen des Entwicklungshelfer-Gesetzes.

Im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes unterstützt Brot für die Welt Partnerorganisationen, die den gesellschaftlich-politischen Umbruch in ihrem Land gewaltfrei gestalten und die Zivilgesellschaft stärken wollen. Fachkräfte aus Ländern des Südens, die sich z.B. einen Studienabschluss in Deutschland erworben haben, werden durch die Vermittlung an Partnerorganisationen von Brot für die Welt bei der Reintegration in ihre Heimat unterstützt. Mit Hilfe des ÖDD-Programms (Ökumenische Dienste in Deutschland) vermittelt Brot für die Welt Fachkräfte aus Ländern des Südens an entwicklungspolitisch aktive Organisationen und Gruppen in Deutschland. Brot für die Welt macht damit deutlich, dass es Teil der ökumenischen Bewegung ist. Die Vision von der Einheit der Kirche und der Einheit der Menschheit bestimmt sein Handeln. Entwicklung kann vor diesem Hintergrund nur als Prozess gegenseitigen Gebens und Nehmens verstanden werden. Näheres zu den verschiedenen Personalprogrammen von Brot für die Welt finden Sie auf unserer Homepage.

Kontakt

Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin
Tel.: Tel. 030/65211-0
kontakt@brot-fuer-die-welt.de
http://info.brot-fuer-die-welt.de/fachkraefte