LHÜ-INFO März 2020

AKLHÜ-Feature

AKLHÜ zur Corona-Krise: Der persönliche Kontakt bleibt in der PZ auch in Zukunft wichtig!

Durch die weltweite Corona-Pandemie befinden wir uns in der größten globalen (Gesundheits-)krise seit Jahrzehnten. Um ihre dynamische Ausbreitung wenigstens zu verlangsamen und letztlich zu stoppen, muss das unterbunden werden, was die Personelle Zusammenarbeit ausmacht: der direkte persönliche Kontakt in der gemeinsamen Arbeit.

Wir fordern von BMZ und BMFSFJ schnell verlässliche Entscheidungen zu treffen, um zivilgesellschaftliche Strukturen zu erhalten und die Zukunft der internationalen Zusammenarbeit nachhaltig sicher zu stellen.

→ Weiterlesen

 

 
 

Personelle Zusammenarbeit (PZ)

Anmeldungen für die Fachmesse ENGAGEMENT WELTWEIT 2020 in Siegburg offen!

Die deutschlandweit einzigartige Fach- und Jobmesse zur Internationalen Personellen Zusammenarbeit (IPZ) lädt ab sofort zur Anmeldung ein. Die ersten Anmeldungen sind bereits eingegangen! Ein Frühbucherrabatt ist bis zum 01. Juni erhältlich.


Renomierte Organisationen aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit treffen sich jährlich, um ihre Arbeit vorzustellen, Einstiegsmöglichkeiten für Interessierte aufzuzeigen und beratend zur Seite zustehen. Die Messe richtet sich insbesondere an berufserfahrene Fach- und Führungskräfte sowie an Hochschulabsolvent*innen und Berufseinsteiger*innen, denen hier eine einmalige Platform zur Vernetzung und zum Austausch gegeben wird. 

Teilnehmende Organisationen haben zusätzlich die Möglichkeit am Rahmenprogramm zum diesjährigen Thema „Krisenmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit” teilzunehmen und ihre Erfahrungen und Expertise einem interessierten Publikum dazulegen und gemeinsam zu diskutieren. 

Rückblickend auf die letzte Fachmesse 2019, spricht alles für eine erneute Anmeldung: 92% der im Jahr 2019 teilgenommen Organisationen gaben an, dass sie erneut an der Fachmesse teilnehmen würden. 96% der Austeller*innen bewerteten die Fachmesse 2019 insgesamt mit „Sehr gut” oder „Gut”.

→ Weiterlesen

 

 

Friedensarbeiterin Esther Henning berichtet über die verherrenden Auswirkungen des Corona-Virus in Bolivien

Esther Henning - Friedenskfachkraft von EIRENE - berichtet aus ihrer Einsatzstelle in El Alto, Bolivien, über die drastischen Entwicklungen in der Gesellschaft angesicht des sich rasant ausbreitenden Corona-Virus.


„Anfangs hat sich hartnäckig das Gerücht gehalten, der Corona-Virus würde in der Höhe nicht überleben. Wir wiegten uns in Sicherheit und verfolgten einigermaßen interessiert die Nachrichten aus Deutschland. Nur ab und an regte sich im Kreis der Kollegen der Verdacht, dass Fälle ggf. nicht bekannt gemacht würden, da sich Bolivien schließlich mitten im Wahlkampf befindet. Am 11. März meldete das Land den ersten „importierten“ Fall in dem Bergbauzentrum Oruro. Hinzu kamen weitere Verdachtsfälle und schnell ergriff die Regierung weitreichende Maßnahmen. Mundschutz und Desinfektionsmittel wurden innerhalb von Stunden in vielen Läden zu Mangelware. Viele Eltern standen vor der Herausforderung, wie sie die Kinderbetreuung organisieren sollten, wenn die Schulen geschlossen sind.”

→ Weiterlesen

 

 

Weltdienstfachkräfte trafen sich bei AGIAMONDO in Köln zum Erfahrungsaustausch

Ende Januar fand das zweite Weltdienstfachkräfte Treffen von AGIAMONDO in Köln statt. Dabei kamen erstmals auch Fachkräfte und Mentor*innen aus dem globalen Süden dazu.


„Ziel des Treffens war der  Austausch sowohl von Erfahrungen aus der Arbeit der Fachkräfte, als auch der Austausch bezüglich der Betreuung durch die Mentor*innen. Weitere Themen waren die Vernetzung untereinander und der Blick in die Zukunft. Der Austausch war sehr interessant, da sowohl erfahrene „Tandems“ als auch relativ neue Fachkraft-Mentor*innen-Duos beteiligt waren.”

→ Weiterlesen

 

 

VENRO-Forum #NROZukunft in Hannover diskutierte über die Zukunft und Anschlussfähigkeit der Zivilgesellschaft

Soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz, Nachhaltigkeit: Auf dem VENRO-Forum tauschte sich VENRO gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen über die zivilgesellschaftlichen Herausforderungen von morgen aus.


„Zur Frage was in Zukunft für die Zivilgesellschaft wichtig wird, bietet dieser Artikel eine Reihe von Thesen an, die sich zum Teil aus Diskussionen des VENRO-Forums zur #NROZukunft vom 9. Dezember 2019 speisen. Das VENRO-Forum war als Barcamp ausgerichtet und bot den Mitgliedern von VENRO die Gelegenheit, eigene Fragen zur Zukunft von NRO einzubringen und zu diskutieren.”

→ Weiterlesen

 

 
 

Wenn das LHÜ-Info nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

IMPRESSUM
Herausgeber: AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für Internationale Personelle Zusammenarbeit
Redaktion: Wanja Amling, Tel.: 0228-9089914, aklhue@entwicklungsdienst.de 
Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 27.04.2020

Bildnachweis: Oben: Pixabay License, Mitte: AKLHÜ e.V.