Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Referent*in für eine 2-tägige Fortbildung zum Thema „Online-Marketing für internationale Freiwilligendienste (Outgoing)“ im zweiten Quartal 2021

Stellenbeschreibung

Der AKLHÜ e.V. ist ein Netzwerk von internationalen Fach- und Entwicklungsdiensten, (Jugend-) Freiwilligendiensten und Organisationen der außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit. Als Fachstelle für personelle Entwicklungszusammenarbeit unterstützt er seine Mitglieder bei der Weiterentwicklung ihrer Programme und durch die Förderung von Vernetzung und Kooperation.

Stellentitel: Referent*in für eine 2-tägige Fortbildung zum Thema „Online-Marketing für internationale Freiwilligendienste (Outgoing)“ im zweiten Quartal 2021

Kurzbeschreibung:
Die Fortbildung soll an zwei Werktagen als Präsenzveranstaltung stattfinden und richtet sich an die Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen der Mitgliedsorganisationen des AKLHÜ, die internationale Freiwillige (i.d.R. 18-28 Jahre) während eines meist einjährigen Freiwilligendienstes im Ausland begleiten.
Sollten die Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen eine Präsenzveranstaltung nicht zulassen, findet die Fortbildung digital statt. 
Es sind max. 20 Teilnehmende vorgesehen.

Ausgangssituation:
Interessierte an einem internationalen Freiwilligendienst können sich in Deutschland direkt bei den Organisationen bewerben, die Freiwillige ins Ausland entsenden. In den letzten Jahren berichten viele Träger von einem Rückgang an Bewerbungen für staatlich geförderte internationale Freiwilligendienste. Dem Wunsch junger Menschen, sich möglichst flexibel und auch kurzzeitig im Ausland zu engagieren, steht der Anspruch der Trägerorganisationen entgegen, ein entwicklungs- bzw. gesellschaftspolitisch sensibles und qualitätsvolles Angebot für junge Menschen anzubieten, das sich von Voluntourismus-Angeboten (siehe Definition, S.6f) der meist großen und kapitalträchtigen Unternehmen abgrenzt. Eine ansprechende und zeitgemäße Ansprache der Zielgruppe, die zugleich Werte vermittelt, wird vor diesem Hintergrund immer wichtiger.

Die Erfahrungen im Online-Marketing sind dabei divers: Alle Träger betreiben eine Website oder einen Facebook-Account, einige arbeiten mit Instagram. Den Mitgliedern steht zudem das Online-Portal www.freiwillig-freiwillig.de (Seite betreut durch den AKLHÜ) zur Verfügung, auf dem Projekte gemeinsam beworben werden. Dabei gibt es – abhängig von der Größe der Organisation – sowohl Träger mit eigenen Verantwortlichen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, als auch Träger bei denen (ehrenamtliche) Mitarbeitende neben der Auswahl und der pädagogischen Begleitung zusätzlich Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen.

Fortbildungsinhalte:
In der Fortbildung sollen die Teilnehmenden konkrete Ideen und Tipps für die Gestaltung und Weiterentwicklung ihres Online-Marketings erhalten. Es soll zudem genügend Raum geben, um „mitgebrachte“ Beispiele der Träger gemeinsam zu diskutieren.
Teilnehmende sollen im Rahmen der Fortbildung:

    • in die Relevanz von Öffentlichkeitsarbeit als Instrument bei der Ansprache der Zielgruppe eingeführt werden
    • Erkenntnisse über die Grundlagen der Entwicklung einer Social-Media-Strategie (Zielgruppe, Ziel, Redaktionsplan, Formate) gewinnen
    • das Format „Storytelling“ kennenlernen, um einfach, zielgruppenadäquat und unterhaltsam Inhalte pädagogischer Begleitung sowie Geschichten ehemaliger Freiwilliger für das eigene Marketing nutzbar zu machen
    • Anregungen für die Umsetzung von „Storytelling“ (als Bild, Text, Video, etc.) erhalten
    • praxisnahe Tipps an die Hand bekommen, wie Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram) und Website eingebunden werden können
    • Ideen bekommen, um auch mit wenigen Ressourcen gute Öffentlichkeitsarbeit zu machen

Aufgaben:

    • Konzeption der Fortbildung, Ausarbeitung des Programms in Absprache mit dem AKLHÜ
    • Inhaltliche Leitung der zweitägigen Fortbildung, inklusive Vor- und Nachbereitung

Erwartungen:

    • Fachkenntnisse in den Bereichen Online-Marketing, Social-Media und Storytelling
    • Erfahrung in der Leitung von (digitalen) Fortbildungen
    • praktische Erfahrungen im NGO-Bereich und im interkulturellen Kontext (idealerweise im Bereich internationale Freiwilligendienste oder in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit)
    • Bereitschaft die Fortbildung in Abhängigkeit der Pandemielage digital oder in Präsenz durchzuführen

Bitte senden Sie Ihr Angebot baldmöglichst, spätestens bis zum 01.04.2021 an weltoffen@entwicklungsdienst.de.
Für Rückfragen wenden Sie sich an Hannah Greimel (greimel@entwicklungsdienst.de , 0228/908 99 57).
AKLHÜ e.V. – Fachstelle und Netzwerk für internationale personelle Zusammenarbeit
Meckenheimer Allee 67 – 69
53115 Bonn
Tel.: 0228/ 908 99 10
Fax: 0228/ 908 99 11
weltoffen@entwicklungsdienst.de
www.entwicklungsdienst.de

Land

Deutschland

Fachgebiet

Anbieter

AKLHÜ e.V. - Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit (AKLHÜ)

AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit …[mehr]