Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Fachkraft für Planung, Monitoring und Evaluation (w/m/d) in Angola

Stellenbeschreibung

Die Partnerorganisation

Als eine der größten nationalen Nichtregierungsorganisationen in Angola verfolgt die Action for Rural Development and Environment (ADRA) das Ziel, zu einer demokratischen und nachhaltig wirkenden ländlichen Entwicklung, sozialökologischer Gerechtigkeit sowie zu Versöhnung und Frieden beizutragen. ADRA arbeitet hierfür u.a. in den Bereichen Ernährungssicherheit, Umweltschutz, natürliches Ressourcenmanagement und Landrechte. Die Projektarbeit wird von ADRAs Regionalstellen verantwortet, während Planung, Monitoring und Evaluation (PME) sowie Lobby-Arbeit in der Zentrale in Luanda verortet sind.

Ihre Aufgaben

Sie stärken die Projektarbeit von ADRA durch partizipative Organisationsentwicklung und eine verbesserte PME-Systematik.

Im Detail übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Sie dokumentieren und analysieren das bestehenden PME-System
  • Sie unterstützen das ADRA aktiv bei der bedarfsgerechten Weiterentwicklung des bestehenden PME-Systems
  • Sie konzipieren methodische Fortbildungen (z.B. zu PME, Wissens- und Projektmanagement) und setzen diese kontextbezogen in die Praxis um
  • Sie setzen Impulse für eine Verbesserung der internen und externen Kommunikationsstrukturen und leisten so einen relevanten Beitrag zur Organisationsentwicklung
  • Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit von ADRA z.B. bei der Publikation von Untersuchungsberichten und Dokumentationen Sie sind dem Manager des Teams Projects and Development (UPD) zugeordnet und arbeiten eng mit dem UPD Team zusammen.

Ihr Profil

Als erfahrene Beratungsfachkraft mit hoher IT-Affinität und einem abgeschlossenen relevanten Hochschulstudium bewegen Sie sich ebenso diplomatisch wie zielorientiert im interkulturellen Kontext.

Hierbei hilft Ihnen

  • Ihre mindestens dreijährige relevante Berufserfahrung in PME und Organisationsentwicklung, vorzugsweise im entwicklungspolitischen Kontext
  • Ihre anwendungsorientierten Kenntnisse in partizipativem Projektmanagement
  • Ihre ausgeprägte Fähigkeit, sich fachlich und persönlich auf die kulturellen und sozialen Kontextbedingungen einzustellen
  • Ihre hohe Kompetenz zur flexiblen, lösungsorientierten Zusammenarbeit im Team
  • Ihre guten Portugiesisch-Kenntnisse bzw. Ihre sehr guten Kenntnisse einer anderen romanischen Sprache zusammen mit einer hohen Motivation Portugiesisch vor der Ausreise zu erlernen

Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können.

Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung (ca. 3 Monate in Deutschland und Europa)
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision

Interessiert?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (als Europass-CV und Anschreiben) mit Angabe der Bearbeitungsnr. 3195300

an Marika Rothenberger

Tel. +49-30-65211-1341

Dienste in Übersee gGmbH
Caroline-Michaelis-Str. 1
D-10115 Berlin

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der aktuellen weltweiten Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie lassen sich derzeit keine endgültigen Termine für Auswahl und Ausreise festlegen. Dennoch freuen wir uns über Ihre Bewerbung und suchen individuell mit Ihnen nach den aktuell besten Einsatzmöglichkeiten

Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. mit der Marke Brot für die Wel

Land

Angola

Fachgebiet

Bildung/Berufsbildung, Demokratieförderung/Zivilgesellschaft/Governance, Kommunal-/Regionalentwicklung/Infrastruktur

Anbieter

Brot für die Welt - Dienste in Übersee gGmbH (Brot für die Welt - Dienste in Übersee)

Brot für die Welt ist als weltweit tätiges Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland in mehr als 90 Ländern rund um den Globus aktiv. Zentral ist die Förderung von Projekten in den Ländern des Südens, um arme und ausgegrenzte Menschen zu befähigen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Dabei arbeitet Brot für die Welt eng mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen zusammen. Auf Anforderung unterstützt Dien…[mehr]