Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Organisationsentwickler ZFD (w/m/d) im Bereich Erwachsenenbildung in Sierra Leone

Stellenbeschreibung

Die Vermittlung erfolgt im Rahmen des Programmes „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD) auf Basis des Entwicklungshelfergesetzes.

Hintergrund und Näheres zur Partnerorganisation

Als nationaler Verband von Organisationen und Einzelpersonen aus dem Bereich Erwachsenenbildung ist die Sierra Leone Adult Education Association (SLADEA) unabhängig und überkonfessionell. Durch weitgefächerte Maßnahmen der Erwachsenenbildung (z.B. Alphabetisierungskurse) sowie Lobby-Arbeit für die Anliegen der Erwachsenenbildung und non-formalen Bildung, aber auch durch fachspezifische Fortbildung von Multiplikator*innen unterstützt SLADEA insbesondere Frauen und Jugendliche dabei, sich aktiv an lokalen und nationalen Entwicklungsprozessen zu beteiligen.

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen SLADEA bei der qualitativen Verbesserung der Bildungsangebote (Kurse, Kompetenztraining und Praxisarbeit), sowie der verstärkten Zusammenarbeit mit den Absolvent*innen der Erwachse-nenbildungsprogramme.

Im Detail übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Sie gestalten den Entwicklungsprozess eines Trainings- und Begleitkonzeptes für Alumni
  • Sie entwickeln gemeinsam mit dem Team von SLADEA zielgruppenbezogene und praxistaugliche Bildungsmaterialien (Lehrpläne, Handbücher u.a.)
  • Sie unterstützen das Team von SLADEA bei der Entwicklung, Durchführung und Auswertung von methodisch-didaktischen Trainings (Train of Trainers)
  • Sie intensivieren SLADEAs freiwillige Aktivitäten auf nationaler Ebene (z.B. Organisation von Jugendtreffen, Konferenz des Alumni-Netzwerks) Sie sind dem Executive Secretary von SLADEA zugeordnet.

Ihr Einsatzort ist vorwiegend der Hauptsitz SLADEAs in Freetown mit zeitweisen Dienstreisen zu den Zweigstellen.

Ihr Profil

  • Sie sind studierte*r Sozialwissenschaftler*in mit dem Schwerpunkt Organisationsentwicklung oder haben eine vergleichbare Qualifikation
  • Sie verfügen über reichhaltige Berufserfahrung in der Begleitung partizipativer Prozesse und haben einen offenen Blick für die Gestaltungsmöglichkeiten non-formaler Bildungswege
  • Ihre interkulturellen Kenntnisse haben Sie bereits erfolgreich angewendet, vorzugsweise im entwick-lungspolitischen Kontext
  • Eine hohe Genderkompetenz zeichnet Sie aus
  • Ihre sehr guten Englischkenntnisse wenden Sie zielgruppengerecht an

Die Vermittlung erfolgt im Rahmen des Programmes „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD) auf Basis des Entwicklungshelfergesetzes. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU-oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.

Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können.

Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung (ca. 3 Monate in Deutschland und Europa)
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der aktuellen weltweiten Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie lassen sich derzeit keine endgültigen Termine für Auswahl und Ausreise festlegen. Dennoch freuen wir uns über Ihre Bewerbung und suchen individuell mit Ihnen nach den aktuell besten Einsatzmöglichkeiten.

Unser neues Job-Portal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. mit der Marke Brot für die Welt

Land

Deutschland

Fachgebiet

Bildung/Berufsbildung, Demokratieförderung/Zivilgesellschaft/Governance

Anbieter

Brot für die Welt - Dienste in Übersee gGmbH (DÜ)

Brot für die Welt ist als weltweit tätiges Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland in mehr als 90 Ländern rund um den Globus aktiv. Zentral ist die Förderung von Projekten in den Ländern des Südens, um arme und ausgegrenzte Menschen zu befähigen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Dabei arbeitet Brot für die Welt eng mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen zusammen. Auf Anforderung unterstützt Dien…[mehr]