Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Sozialpädagoge (w/m/d) mit therapeutischer oder psychosozialer Zusatzqualifikation in der DR Kongo

Stellenbeschreibung

Die Fachkraftvermittlung erfolgt im Rahmen des Programmes „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD).

Die Partnerorganisation

Dynamique Femme et Famille - Organisme Protestant D’Accompagnement et de Soutien (DFF-OPAS) ist eine kongolesische Nichtregierungsorganisation, die in der Provinz Kongo Central in der Familien- und Frauenarbeit engagiert ist. Im Büro in der Hafenstadt Matadi gibt es 15 Festangestellte; weitere 35 Personen arbeiten als Honorarkräfte in den einzelnen Projekten mit.

Die vier Arbeitsbereiche von DFF-OPAS sind: Ausbildung und psychosoziale Begleitung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen; Arbeit mit Basisgruppen zu Themen wie ländliche Entwicklung, Gendergerechtigkeit oder Gesundheitsvorsorge; Förderung der Führungsqualitäten von Frauen sowie die Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Die Aufgaben

DFF-OPAS hat in den vergangenen Monaten auch mit Unterstützung einer Fachkraft aus Europa die Angebote der psychosozialen Beratung weiterentwickelt und professionalisiert. Dies möchte sie gerne fortsetzen mit dem Ziel, die Kompetenzen der Teammitglieder aller Arbeitsbereiche in der psychosozialen Beratung zu stärken. Die Fachkraft wird schwerpunktmäßig im Projekt für benachteiligte Kinder und Jugendliche arbeiten.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Konzeption und Durchführung von Fortbildungen zu Modellen und Methoden der psychosozialen Beratung
  • Begleitung, Anleitung und Supervision der Mitarbeitenden in der Beratung
  • Mitarbeit in den Projekten: Psychosoziale bzw. psychologische Beratung der Zielgruppen
  • Weiterentwicklung der psychosozialen Programme
  • Aufbau und Mitarbeit in regionalen und überregionalen Netzwerken

Die Fachkraftvermittlung erfolgt im Rahmen des Programmes „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD).

Bitte beachten Sie, dass Matadi nicht als Familienstandort mit Kindern geeignet ist.

Gesuchtes Profil

  • Abgeschlossenes Studium in Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Psychologie oder vergleichba-rer Fachrichtung
  • Therapeutische / beraterische Zusatzausbildung (z.B. Mediation, systemische Beratung, psychologische Psychotherapie)
  • Mehrjährige Berufserfahrung, nach Möglichkeit in der Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen
  • Sehr gute Französischkenntnisse
  • Hohe interkulturelle Sensibilität und Erfahrung, vorzugsweise in afrikanischen Ländern
  • Hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit

Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz.

Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung (ca. 3 Monate in Deutschland und Europa)
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision

Unser neues Jobportal mit allen aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der aktuellen weltweiten Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie lassen sich derzeit keine endgültigen Termine für Auswahl und Ausreise festlegen.
Dennoch freuen wir uns über Ihre Bewerbung und suchen individuell mit Ihnen nach den aktuell besten Einsatzmöglichkeiten.

Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. mit der Marke Brot für die Welt

Land

Deutschland

Fachgebiet

Bildung/Berufsbildung, Demokratieförderung/Zivilgesellschaft/Governance, Friedensentwicklung/Krisenprävention, Sonstige Fachgebiete

Anbieter

Brot für die Welt - Dienste in Übersee gGmbH (DÜ)

Brot für die Welt ist als weltweit tätiges Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland in mehr als 90 Ländern rund um den Globus aktiv. Zentral ist die Förderung von Projekten in den Ländern des Südens, um arme und ausgegrenzte Menschen zu befähigen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Dabei arbeitet Brot für die Welt eng mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen zusammen. Auf Anforderung unterstützt Dien…[mehr]