Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

(Junior)-Projektreferent*in (m/w/d) in Vollzeit (40 Std./Woche)

Stellenbeschreibung

Der German Doctors e.V. ist eine gemeinnützige private Hilfsorganisation, die ehrenamtlich arbeitende Ärzt*innen in Länder des Globalen Südens (zurzeit Indien, Bangladesch, Philippinen, Kenia und Sierra Leone) entsendet. Die Organisation besteht seit 1983, das Jahresbudget liegt bei ca. 9 Mio. €.

Unsere Hilfe setzt konkret bei den grundlegenden Bedürfnissen der Patient*innen an. Erkrankungen gleich welcher Art treffen vulnerable Bevölkerungsgruppen besonders hart. In unseren Projekten setzen wir uns für ein Leben in Würde ein, indem wir uns um die Gesundheitsversorgung, ausreichende Ernährung und die Ausbildung benachteiligter Menschen kümmern. Wir arbeiten basismedizinisch und engagieren uns für die Prävention und Gesundheitsförderung.

Für die fachliche Begleitung der Projekte in Indien und Bangladesch suchen wir zum 1. Februar oder früher eine*n

(Junior)-Projektreferent*in (m/w/d)

in Vollzeit (40 Std./Woche)

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche und administrative Betreuung unserer Projekte in Bangladesch und Indien in enger Kooperation mit der zuständigen Senior-Referentin
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Projekte
  • Zusammenarbeit mit den Drittmittelreferent*innen bei der Identifikation und Begleitung von Projekten
  • Führen von Budgetprozessen und Finanzmonitoring
  • Mitwirkung bei Vorbereitungsseminaren und Arbeitsgruppen-Treffen für die ehrenamtlichen Einsatzärzt*innen
  • Unterstützung der lokalen Partner bei der Entwicklung wichtiger Kompetenzen inkl. Organisation von Trainings vor Ort
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und des Fundraisings des Vereins durch Beschaffung und Aufbereitung entsprechender Informationen aus den Projekten

Ihr Profil

  • Studium der Entwicklungszusammenarbeit, Global Health, Public Health oder vergleichbar
  • Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Projektmanagement und Projekt-Controlling
  • Erfahrung im Umgang mit interkulturellen Teams
  • (Grund-)Kenntnisse im Bereich M&E
  • Auslandserfahrungen in Indien und / oder Bangladesch wünschenswert oder andernfalls im südasiatischen Raum
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS-Office)

Sie bringen mit

  • Gute Organisationsfähigkeiten
  • Hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Sensibilität im Umgang mit Projektpartnern
  • Guter schriftlicher Ausdruck
  • Den Anforderungen der verschiedenen Projektstandorte entsprechende hohe psychische und physische Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Reisetätigkeit, mind. zweimal jährlich

Wir bieten:

  • Arbeit in einem sinnstiftenden Umfeld mit hervorragendem Betriebsklima
  • ein faires Arbeitsentgelt im Rahmen eines transparenten Gehaltsgefüges
  • flache Hierarchien und ein großes Maß an eigenem Gestaltungsspielraum
  • die Möglichkeit zur betrieblichen Altersversorgung
  • einen zentral gelegenen und mit öffentlichen Verkehrsmittel gut erreichbaren Arbeitsplatz direkt am Bahnhof in Bonn-Bad Godesberg
  • die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Übernahme in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis wird angestrebt. Wenn Sie sich von der Aufgabe angesprochen fühlen und ein*e Teamplayer*in sind, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Richten Sie diese bitte mit Nennung Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail bis spätestens 29. November an Frau Dr. Christine Winkelmann: projekte@german-doctors.de

Land

Deutschland

Fachgebiet

Sonstige Fachgebiete

Anbieter

German Doctors e.V. (GD)

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm: Wir sind eine international tätige Nichtregierungsorganisation, die unentgeltlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Projekte auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia, Sierra Leone und Nicaragua entsendet. Wir setzen uns für ein Leben in Würde ein und kümmern uns um die Gesundheitsversorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in unseren Einsatzregionen. Durch Präventivmaßnamen wie b…[mehr]