Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Berater (m/w/d) Förderung guter Regierungsführung im Rohstoffsektor Afghanistans

Stellenbeschreibung

Tätigkeitsbereich

Der afghanische Bergbausektor birgt große Wirtschaftspotenziale, die das Wachstum des Landes stark ankurbeln können. Um diese auszuschöpfen, unterstützt die deutsche Bundesregierung afghanische Akteure dabei, den Abbau langfristig innovationsfördernd und transparent zu gestalten. Vor dem Hintergrund der schwachen Wirtschaftssituation des Landes, der weiterhin angespannten politischen Lage und dem anhaltenden Reformstau in Afghanistan, gestaltet sich die Durchführung des beauftragten Bergbauministeriums (Ministry of Mines and Petroleum, MoMP) zunehmend schwieriger. Die staatliche Steuerungsfähigkeit im Sektor durch die afghanische Bergbauverwaltung ist kaum zu gewährleisten. Bei der Umsetzung der Standards der internationalen Transparenzinitiative für den Rohstoffsektor (Extractive lndustries Transparency Initiative, EITI) konnten im vergangenen Jahr Fortschritte erzielt werden. Bei der EITI-Revalidierung in diesem Jahr wird ein positives Ergebnis erwartet. Diese Entwicklungen sollen aufrechterhalten und verstärkt werden, insbesondere bei den Lizenzvergabeprozessen, dem Vertragsmanagement und daraus resultierender Einnahmen aus dem Rohstoffsektor. Ein zentralisiertes, digitalisiertes Datenmanagementsystem befindet sich im Ausbau. Das Ziel des Vorhabens ist es, die Regierungsführung im afghanischen Bergbausektor auf nationaler Ebene und in den Provinzen zu verbessern.

Ihre Aufgaben

  • Analyse des afghanischen Rohstoffsektors sowie die fachliche Beratung des Ministeriums für Bergbau und Petroleum inkl. seiner Behörden in den Provinzen sowie der Afghanischen Extractive Industries Transparency Initiative (AEITI)
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Ministerien, verschiedenen Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, Unternehmen des Rohstoffsektors, anderen Gebern (insbes. USAID, Weltbank, EU und DFID) und Projekten der deutschen internationalen Zusammenarbeit
  • Fachliche Beratung zur Stärkung des AEITI Prozesses und der Bergaufsichtsbehörde sowie die inhaltliche Steuerung einzelner Projektaktivitäten und deren Umsetzungsmodalitäten (Konzeptpapiere, Terms of Reference, Vertragsmanagement, Kommunikation mit Vertragspartnern)
  • Unterstützung z.B. bei Organisation von Dialogforen, Einsätzen externer Kurzzeitberater oder Beratungsfirmen (z.B. im Bereich Institutionenentwicklung, Prozessverbesserung von Multi-Stakeholderdialogen, konfliktsensibles Management von Veränderungsprozessen, Politikberatung) und Maßnahmen im Rahmen der Capacity Development Strategie
  • Unterstützung beim Ausbau des digitalen Katastermanagementsystems durch Entwicklung von Arbeitsprozessen zur Datennutzung und begleitendes Prozess- und Änderungsmanagement
  • Unterstützung des Auftragsverantwortlichen in der Projektsteuerung, Qualitätsmanagement, Monitoring und regelmäßigen Berichterstattung der Projektaktivitäten (Wirkungsmonitoring) und der konzeptionellen Weiterentwicklung des Vorhabens

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Verwaltungs-, Wirtschafts-, oder Politikwissenschaft bzw. im Bereich Energie und Rohstoffwirtschaft
  • Berufserfahrung in der deutschen / internationalen Entwicklungszusammenarbeit, vorzugsweise im Ausland
  • Fachwissen im Bereich der Rohstoffgovernance oder der Verwaltungsreform im Zusammenhang mit Rohstoffen und Handel und der spezifischen Anforderungen extraktiver Industrien
  • Mehrjährige Erfahrungen mit politischen Abstimmungsprozessen in Deutschland oder auf internationaler Ebene
  • Erfahrung in weiteren relevanten Themenbereichen wie öffentliche Finanzen, Steuerpolitik, Transparenz, zivilgesellschaftliche Kontrolle, Digitalisierung in der Verwaltung sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse in Organisationsberatung und Institutionenentwicklung und Gestaltung politischer Dialog- und Stakeholderprozesse
  • Gute analytische Kompetenzen und Beratungsfähigkeit sowie sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten
  • Erfahrungen in der weitestgehend eigenverantwortlichen Umsetzung und Steuerung von einzelnen inhaltlichen Komponenten sind von Vorteil
  • Hohe politische Sensibilität insb. im Umgang mit konfliktiven Situationen, Interkulturelle Kompetenz, gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit in einem Umfeld mit stark eingeschränkter Sicherheitslage

Standortinformationen

Wir haben im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und in Abstimmung mit dem Auswärtigen Amt (AA) mit nationalen und internationalen Beratern ein professionelles Sicherheitsrisikomanagementsystem erarbeitet, welches persönliche Gefahren und Risiken minimiert. Risk Management Offices mit qualifiziertem Personal beobachten und analysieren die Lage, geben Sicherheitsmeldungen heraus und beraten unsere Kolleginnen und Kollegen zu Sicherheitsvorkehrungen.

Unser attraktives Paket für einen Einsatz in Afghanistan beinhaltet verschiedene Leistungen. Basis unserer Vergütung ist ein marktgerechtes Jahresgrundgehalt. Umfangreiche Zulagen, Mietzuschüsse und Urlaubsreisepauschalen ergänzen das Paket. Als Arbeitgeber nehmen wir die Verantwortung, die wir für unsere Mitarbeiter/innen haben, sehr ernst. Daher verlassen diese nach zwei bis drei Monaten Arbeit in Afghanistan für mindestens eine Woche das Land. Auch hierfür übernehmen wir bis zu dreimal pro Jahr einen entsprechenden Zuschuss.

Wir bereiten unsere Kolleginnen und Kollegen gewissenhaft auf ihren Auslandseinsatz vor. Eine allgemeine Einführung in die GIZ und Zusatzveranstaltungen wie beispielsweise unser Sicherheitstraining und Stress- und Krisenmanagement sind Bestandteil der maßgeschneiderten Vorbereitung.

Die Sicherheitslage ist überaus angespannt. Die Lage erfordert eine ständige Beobachtung und besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ- Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist sehr stark eingeschränkt. Eine Mitausreise von Familienangehörigen ist nicht möglich. 

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Hinweise

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Tätigkeitsbereich der Stelle bezieht sich auf Afghanistan/Kabul. Die GIZ Afghanistan unterhält in Dubai eine Niederlassung in der Mitarbeiter*innen stationiert sind. Allerdings sind gelegentliche bis häufige Dienstreisen nach Afghanistan/Kabul erforderlich. Je nach Sicherheitslage und Vorgabe der GIZ ist es perspektivisch möglich, dass der Standort von Dubai zurück nach Kabul verlegt wird.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch in englischer Sprache einreichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

Über uns

Wir ermöglichen Perspektiven. Für Menschen und mit Menschen. Unser Auftrag ist international und unsere Arbeitsatmosphäre multikulturell. Wir sind überzeugte Dienstleister und Profis aus Leidenschaft. Auch da, wo es schwierig ist. Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns ein Anliegen. Ob es die täglichen Herausforderungen in einem unserer rund 130 Partnerländer sind oder die vielfältigen Gestaltungsspielräume in Ihrer Arbeit – es gibt viele Gründe, unser motiviertes Team zu verstärken.

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Afghanistan

Fachgebiet

Demokratieförderung/Zivilgesellschaft/Governance, Promoting democracy, civil society, governance

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem in de…[mehr]