Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Berater (m/w/d) im Sektorvorhaben „Sport für Entwicklung”

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben (SV) „Sport für Entwicklung“ (SfE) ist Teil der Abteilung für Wirtschaft, Soziales im Bereich Sektor- und Globalvorhaben (GloBe). Das Sektorvorhaben (SV) fördert das Mainstreaming und die Integration von SfE-Maßnahmen in das Portfolio der deutschen Entwichklungszusammenarbeit (EZ), trägt zu den entwicklungspolitischen Zielen der bilateralen Schwerpunkte bei und stärkt die Verankerung des Ansatzes in den Partnerstrukturen. Ziel ist es, den Sport als Instrument für die Erreichung von Entwicklungszielen in unterschiedlichen Themenfeldern zu nutzen (z. B. Bildung, Gesundheit, Inklusion, Friedensentwicklung, Flucht). Das SV SfE kooperiert sehr eng mit dem Deutschen Fußball-Bund e. V. (DFB), dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) und verschiedenen zivilgesellschaftlichen Organisationen wie auch der Privatwirtschaft. In Marokko arbeitet das SV SfE eng mit dem GIZ-Projekt RECOSA (Migrations- und Integrationsmanagement) zusammen, um die soziale und wirtschaftliche Integration von Migrant*innen in aufnehmenden Gemeinden durch Sport für Entwicklung zu stärken.

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung für die fachlich-inhaltliche und organisatorische Entwicklung und Durchführung der Länderaktivitäten des SV SfE in Marokko sowie für die Beratung des zuständigen BMZ Referats zu den Aktivitäten in Marokko/Nordafrika
  • Sportpädagogische Konzeptentwicklung beziehungsweise -anpassung von Trainingsmethoden und-kursen für Trainer*innen, Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen zur Anwendung von SfE mit Kindern und Jugendlichen der lokalen Bevölkerung sowie migrantischer Herkunft
  • Begleitung interessierter Partnergemeinden in Marokko zur nachhaltigen Verankerung des Ansatzes in enger Abstimmung mit dem Team des SV SfE in Bonn, das bei der Wahrnehmung der Aufgaben unterstützt sowie mit dem bilateralen Partnerprojekt RECOSA in Marokko
  • Unterstützung der Etablierung von Kooperationen mit anderen Projekten der deutschen EZ sowie potentieller Partnerorganisationen zur nachhaltigen Verbreitung des Ansatzes Sport für Entwicklung in Marokko und in der Region (vor allem Tunesien)

Ihr Profil

  • Studienabschluss als Wirtschafts-, Sozial-, Politik- oder Sportwissenschaftler*in oder äquivalenter Disziplin
  • Internationale Arbeitserfahrung im Bereich Sport (für Entwicklung), vor allem in der Konzeption und Durchführung von SfE-Aktivitäten
  • Ausgeprägte Erfahrungen im Projektmanagement und in der internationalen Zusammenarbeit
  • Relevante Expertise im Bereich der Politikberatung, vorzugsweise des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
  • Kooperationserfahrungen mit sportrelevanten Akteuren wie Sportverbänden und gute Kenntnis derer Strukturen und Wirkungsweisen
  • Erfahrung im Management, der Koordination und Moderation von Netzwerken hochrangiger Stakeholder aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft
  • Hohe politische Sensibilität und Professionalität im Umgang mit dem Auftraggeber BMZ, anderen Bundesministerien und relevanten Akteuren aus dem politischen Raum sind von Vorteil
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse; Arabischkenntnisse sind von Vorteil

Standortinformationen

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Marokko.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Es gibt keine für das Arbeitsumfeld besondere Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Über uns

Wir ermöglichen Perspektiven. Für Menschen und mit Menschen. Unser Auftrag ist international und unsere Arbeitsatmosphäre multikulturell. Wir sind überzeugte Dienstleister und Profis aus Leidenschaft. Auch da, wo es schwierig ist. Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns ein Anliegen. Ob es die täglichen Herausforderungen in einem unserer rund 130 Partnerländer sind oder die vielfältigen Gestaltungsspielräume in Ihrer Arbeit – es gibt viele Gründe, unser motiviertes Team zu verstärken.

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Marokko

Fachgebiet

Wirtschafts-/Beschäftigungsförderung

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem…[mehr]