Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für die Steuerungsstruktur des ländlichen Sektors in Niger

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Tätigkeitsbereich

Das Hochkommissariat zur Koordinierung der ländlichen Entwicklung im Niger (Haut Commissariat à l'Initiative 3N HC3N) ist dem Präsidialamt unterstellt. Es hat unter anderem die Aufgabe, die Ergebnisse und Wirkungen der nigischen, landwirtschaftlichen Sektorstrategie, der sogenannten Initiative 3N "Nigerer ernähren Nigerer", zu erheben und zu evaluieren.

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit (EZ) unterstützt das Hochkommissariat 3N über das von der GIZ durchgeführte Programm zur Förderung der produktiven Landwirtschaft (ProMAP), in dem sie dessen Fähigkeiten bei der Umsetzung seiner Aufgaben stärkt. Die zu besetzenden Stelle ist in der Monitoring- und Evaluierungseinheit des Hochkommissariats angesiedelt. Ein spezieller Focus liegt bei der Messsung von Wirkungen bei der Förderung der Kleinbewässerungslandwirtschaft, die zu den Schwerpunkttehmen der deutschen EZ mit Niger gehört.

Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Unterstützung der Monitoring- und Evaluierungseinheit des Hochkommissariats
  • Unterstützung der beteiligten Ministerien bei der Erhebung und Analyse von Daten
  • Begleitung des Hochkommissariats bei der Steuerung der automatisierten Internetplattform zur Erhebung von Daten
  • Beteiligung bei der Analyse und der redaktionellen und mediendidaktischen Aufbereitung der Daten (Berichte und Veröffentlichungen)
  • Unterstützung des nationalen statistischen Instituts bei der Messung des Beitrages der Kleinbewässerungslandwirtschaft zum Bruttoinlandsprodukt
  • Förderung der Sichtbarkeit der Wirkungen der Kleinbewässerungslandwirtschaft in den Veröffentlichungen des Hochkommissariats

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in Agrarökonomie, Geografie oder Politikwissenschaften oder Bachelor oder Master für Verwaltungswissenschaften
  • Erfahrung in Planungs- und Evaluierungsmethoden von Entwicklungsprozessen
  • Profunde Kenntnisse in partizipativen Planungs- und Evaluierungsmethoden
  • Gutes Grundverständnis von Zusammenhängen der Agrarpolitik und Datenerhebung
  • Sehr gute Französischkenntnisse in Wort und Schrift

Standortinformationen

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Niger.

  • Wohnort: Hauptstadt Niamey
  • Klima: Sahelklima, trocken von Oktober bis Mai, davon November bis Februar angenehm warm, April und Mai dagegen sehr heiß, Regenzeit zwischen Juni und September
  • Gesundheitsversorgung: Passable Grundversorgung, u.a. durch ein französisches Gesundheitszentrum gegeben
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: Importierte Waren sind in Supermärkten erhältlich
  • Erreichbarkeit: Tägliche Flugverbindungen zwischen Niamey und Europa
  • Schulsituation und Schulgeld: Internationale Schulen mit Kindergärten vorhanden (französisch, amerikanisch), Schulgeld wird zum Teil gemäß der GIZ Richtlinien übernommen.
  • Sicherheit:
    Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Über uns

Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt. Sie beraten staatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen auf lokaler beziehungsweise kommunaler Ebene. Der Entwicklungsdienst der GIZ bietet ein umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Grundlage für die Entsendung von Fachkräften im Entwicklungsdienst ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG).

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 (0) 6196 79 3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Niger

Fachgebiet

Sonstige Fachgebiete

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem…[mehr]