Stellenmarkt Fachkräfte

Teilen

Stellentitel

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für die Umsetzung einer kommunalen Klimapartnerschaft

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Tätigkeitsbereich

Die GIZ führt in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global und im Auftrag des BMZ das Vorhaben Fachkräfte für kommunale Partnerschaften weltweit (FKPW) durch. Ziel des Vorhabens ist es, den Ausbau von Städte- und kommunalen Partnerschaften zu fördern. Dafür setzt das Vorhaben weltweit Entwicklungshelfer*innen, die die Partnerkommunen sowohl darin stärken, fachliche Initiativen umzusetzen, als auch die Zusammenarbeit der lokalen Akteure in der Partnerschaft zu festigen. Im Rahmen einer Klimapartnerschaft mit Köln wurde ein umfassendes Handlungsprogramm mit vielfältigen Akteuren aus der Stadtverwaltung und der Zivilgesellschaft in Yarinacocha erarbeitet. Ziel des Einsatzes sind der Kompetenzaufbau und die ämterübergreifende Prozessbegleitung und -moderation im Hinblick auf die Umsetzung des Handlungsprogramms der Klimapartnerschaft.

Ihre Aufgaben

  • Stärkung der Kapazitäten der Stadtverwaltung Yarinacochas zur Koordination und Umsetzung des Handlungsprogramms der Klimapartnerschaft in den Handlungsfeldern Abwasser und Trinkwasser, Abfallentsorgung, Erneuerbare Energien, Umweltbildung
  • Zusammenarbeit mit indigenen Dorfgemeinschaften im Bereich Biodiversität und Förderung von Erwerbsmöglichkeiten
  • Identifizierung und Förderung der aktiven Beteiligung relevanter Akteure in den Handlungsfeldern der Klimapartnerschaft auf kommunaler, lokaler (indigene Gemeinschaften und Organisationen), regionaler und nationaler Ebene
  • Unterstützung beim Aufbau bzw. der Verbesserung von Kommunikations- und Koordinierungsstrukturen zwischen den beteiligten Akteuren, sowie den Organisationabläufen innerhalb der Stadtverwaltung
  • Unterstützung der Stadtverwaltung Yarinacochas und anderer relevanter Akteure bei der Beantragung von Fördermitteln
  • Unterstützung der Stadtverwaltung Yarinacocha bei der Identifizierung und Abstimmung kommunaler Prozesse mit lokalen, regionalen und nationalen Planungs- und Investitionsprozessen / -Politik
  • Unterstützung beim Aufbau eines Systems zur Steuerung und zum Monitoring laufender Kooperationsprojekte
  • Mainstreaming der Interkulturalität (besonders: Rechte indigener Völker), des Gender-Ansatzes sowie anderer integrativer Ansätze sowohl im Projektmanagement als auch in der internen Arbeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Umweltingenieurwesen, Umwelt-, Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Internationale Berufserfahrung im Projektmanagement (inkl. Monitoring), der Organisationsentwicklung und dem Netzwerkaufbau und –management
  • Nachgewiesene theoretische oder praktische Kenntnisse und Erfahrungen in der Stadtentwicklung (vorzugsweise im Bereich Umwelt)
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Mainstreaming der Querschnittsthemen Gender und Interkulturalität
  • Arbeitserfahrungen in Lateinamerika, besonders im Amazonasgebiet und auf kommunaler Ebene; vorzugsweise Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit indigenen Völkern, Organisationen und Gemeinschaften und der Zivilgesellschaft
  • Kenntnisse in der Beantragung von Finanzierung und Fördermitteln für kommunale Projekte
  • Sehr gute Kommunikations- und Networkingfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Spanisch- und Englischkenntnisse

Standortinformationen

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Peru.

Ergänzende Informationen zum Einsatzort:

  • Wohnort: Yarinacocha, Region Ucayali, Peru
  • Klima: In Yarinacocha herrscht ganzjährig ein tropisches, feuchtwarmes Klima; durchschnittliche Jahrestemperatur: 26 Grad
  • Gesundheitsversorgung: Yarinacocha und Pucallpa sind mit insgesamt zwei Krankenhäusern ausgestattet (für die Grundversorgung vor Ort); sonst gute Gesundheitsversorgung in Lima
  • Erreichbarkeit: Yarinacocha liegt in der Region Ucayali im peruanischen Amazonasgebiet und ist eine Gemeinde in der Nähe der Regionalhauptstadt Pucallpa, welche eine Fluganbindung nach Lima (eine Flugstunde; mehrere Flüge täglich) besitzt. Pucallpa hat ca. 300.000 Einwohner
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: Dinge des täglichen Bedarfs sind vor Ort erhältlich
  • Schulsituation und Schulgeld: Schweizer Missionsschule (Grundschule und weiterführende Schule). Schulgeld wird entsprechend der GIZ-Kriterien erstattet
  • Sicherheit: Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt.  Es gibt keine für das Arbeitsumfeld besondere Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.
  • Sonstiges: 26 % der Bevölkerung in Yarinacocha leben in Armut und nur ein geringer Anteil hat Zugang zu der Abwasserinfrastruktur. Zudem hat nur rund 62 % Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dies hat negative Auswirkungen auf die Umwelt, Gesundheit, Tourismus und die ökonomischen Möglichkeiten in der Region.
    Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Über uns

Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt. Sie beraten staatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen auf lokaler beziehungsweise kommunaler Ebene. Der Entwicklungsdienst der GIZ bietet ein umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Grundlage für die Entsendung von Fachkräften im Entwicklungsdienst ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG).

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 (0) 6196 79 3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Peru

Fachgebiet

Demokratieförderung/Zivilgesellschaft/Governance, Promoting democracy, civil society, governance

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem…[mehr]