Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Entwicklungshelfer (m/w/d) zur Unterstützung der multisektoralen Koordinierung für Ernährungssicherung in Atacora / Nordbenin

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Tätigkeitsbereich

Das Länderpaket Benin des Globalvorhabens "Ernährungssicherung und Resilienzstärkung" der Sonderinitiative "EINEWELT ohne Hunger" wird in insgesamt sieben Gemeinden des Departements Atacora im Norden Benins umgesetzt. Ziel ist die Verbesserung der Ernährungssituation von ernährungsgefährdeten Menschen, insbesondere von Frauen im reproduktiven Alter und Kleinkindern. Dazu werden gemeindebasierte Maßnahmen zur Ernährungs- und Hygieneberatung auf Basis lokal verfügbaren Ressourcen für ernährungsgefährdete Haushalte und besonders betroffene Bevölkerungsgruppen umgesetzt. Lernerfahrungen aus der Implementierung der multisektoriellen Ansätze werden aufbereitet, auf regionaler und nationaler Ebene eingebracht und in den nationalen politischen Prozessen und Programmen verankert.

Ihre Aufgaben

  • Organisatorische Einbindung in die Regionale Koordination des SP-CAN und direkte Zusammenarbeit mit dem Regionalen Koordinator des SP-CAN sowie den verantwortlichen Fachkräften für Ernährung der Direktionen des Departements für Landwirtschaft, Soziales, Gesundheit 
  • Organisatorische und fachliche Beratung der Partnerorganisation der regionalen Koordination des Nationalen Rats für Ernährung
  • Unterstützung des sektorübergreifenden Dialogs sowie der Abstimmung und Zusammenarbeit der für Ernährungssicherung relevanten Institutionen
  • Mitarbeit und Kooperation mit der Partnerorganisation in verschiedenen Bereichen
  • Unterstützung der sektoralen Direktionen des Departements bei der Artikulierung und Operationalisierung ihres Beitrags zur Ernährungssicherung
  • Aufbereitung und Verbreitung der Erfahrungen des Vorhabens
  • Unterstützung bei der Erstellung von Materialien zur Kapitalisierung und zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Vertretung des Vorhabens in regionalen Gremien für Ernährungssicherung und Landwirtschaft

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Agrar-, Ernährungs- und/oder Gesundheitswissenschaften, Sozialwissenschaften oder einer ähnlichen Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, idealerweise im Bereich Ernährungssicherung im ländlichen Raum im frankophonen Afrika
  • Erfahrung in Organisationsentwicklung oder -beratung und Netzwerkbildung im interkulturellen Kontext
  • Teamfähigkeit und Vernetzungsvermögen verbunden mit dem Talent, konzeptionell und analytisch zu denken
  • Strukturierter, selbstständiger Arbeitsstil mit hohem Maß an Flexibilität und Kreativität
  • Verhandlungsgeschick und Diplomatie sowie Frustrationstoleranz und Mediationskompetenz
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse; Deutsch- und Englischkenntnisse sind von Vorteil

Standortinformationen

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Benin.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

  • Standortinformationen: Die innenpolitische Lage in Benin ist ruhig.
  • Natitingou ist als Hauptstadt des Département Atacora eine typische afrikanische Mittelstadt mit Restaurants, Hotels, Märkten und Geschäften.
  • Eine medizinische Grundversorgung ist in Natitingou gegeben; für spezifischere Behandlungen muss nach Cotonou gefahren werden.
  • Es gibt keine internationalen Schulen am Standort.
  • Die Region in unmittelbarer Umgebung zur Atacora-Gebirgskette ist landschaftlich reizvoll sowie kulturell interessant.

Hinweise

Die Bereitschaft zu Dienstreisen im Departement Atacora sowie gelegentliche Dienstreisen in die Wirtschaftshauptstadt Cotonou wird vorausgesetzt.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

Über uns

Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt. Sie beraten staatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen auf lokaler beziehungsweise kommunaler Ebene. Der Entwicklungsdienst der GIZ bietet ein umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Grundlage für die Entsendung von Fachkräften im Entwicklungsdienst ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG).

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Benin

Fachgebiet

Kommunal-/Regionalentwicklung/Infrastruktur

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem in de…[mehr]