Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Entwicklungshelfer*in mit Schwerpunkt Landrechte

Stellenbeschreibung


Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Tätigkeitsbereich

Die Übertragung von Landbesitzrechten findet in Senegal zumeist informell statt. Deshalb gibt es kaum von der Verwaltung festgelegte Grundstücksgrenzen und meist ist keine Flächennutzung definiert. Hierdurch können Konflikte zwischen den Nutzer*innen des Landes entstehen. Investitionen sind weniger attraktiv und weniger Arbeitsplätze werden geschaffen. Das Projekt  für Landrecht und Landverwaltung unterstützt relevante Akteure sowie Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft dabei, sichere Besitzverhältnisse zu gewährleisten. Dazu berät das Projekt landesweite und regionale Institutionen. Ein mit den unterschiedlichen Akteuren geführter Dialog zielt darauf ab, den rechtlichen und behördlichen Rahmen zu optimieren. Dadurch soll die Sicherheit von Besitzverhältnissen für unterschiedliche sozioökonomische Gruppen in Senegal verbessert werden. Unter anderem werden die Zweigstellen der Landverwaltungsbehörde Agence Nationale pour l’Aménagement du Territoire (ANAT) in den Regionen Kaolack und Kaffrine dabei beraten, Flächennutzungspläne zu erarbeiten und eine systematische Landaufteilung voranzutreiben.

Ihre Aufgaben

Im Rahmen Ihres Dienstes als Entwicklungshelfer*in übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Organisationsberatung zweier Zweigstellen der Landrechts-Behörde ANAT in den Orten Kaolack und Kaffrine
  • Beratung bei der Erarbeitung von Landnutzungs- und landrechtsrelevanten Entwicklungsplänen
  • Partizipative Erarbeitung von Mechanismen zur Prävention und Beilegung von Konflikten, die durch die Landaufteilung entstehen können
  • Unterstützung bei Erarbeitung und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie zur Information der Landbevölkerung
  • Beitrag zur institutionellen Vernetzung, peer learning und interinstitutioneller Zusammenarbeit
  • Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Geografie, Landrecht, Agrarwissenschaften oder Verwaltungswissenschaften idealerweise mit Erfahrungen in mind. einem der jeweils anderen Bereiche; langjährige Berufserfahrung
  • Erfahrungen im Konfliktmanagement im Zusammenhang mit Landnutzung
  • Kenntnisse frankophoner bzw. westafrikanischer Verwaltungssysteme, und/oder Arbeitserfahrung in diesem Bereich sind wünschenswert
  • Hohe Beratungskompetenz und Erfahrungen in der Organisationsberatung
  • Ausgeprägte Partnerorientierung, hohe Motivation und gute Ambiguitätstoleranz
  • Professioneller Umgang mit gängigen IT-Anwendungen (MS Office), idealerweise auch GIS Kenntnisse im Bereich der Kommunikation
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse, gute Deutschkenntnisse

Standortinformationen

  • Wohnort: Kaolack, 233.708 EW
  • Klima: Es herrscht subtropisches Klima, mit Spitzentemperaturen bis 40°C am Standort Kaolack, an der Küste sind die Temperaturen niedriger, jedoch die Luftfeuchtigkeit höher. Im nördlichen Teil des Landes (Sahelzone) dauert die jährliche Regenzeit üblicherweise von ca. Juli bis September, in der subtropischen Casamance in der Regel von Mai bis Oktober. In der Regenzeit ist es heiß und schwül.
  • Gesundheitsversorgung: Die medizinische Grundversorgung ist gewährleistet. Französischsprachige Fachärzte sind vorhanden. Planbare Operationen sollten in Deutschland durchgeführt werden. Für den Notfall kommen verschiedene Kliniken in Dakar in Betracht. Es besteht während der Regenzeit ein erhöhtes Malariarisiko.
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Freizeit: Die Versorgungslage ist in Kaolack ausreichend.
  • Erreichbarkeit der Hauptstadt Dakar über sehr gute Straßen/Autobahn (ca. 200 km). Sehr gute internationale Flugverbindungen ab Dakar.
  • Kinder, Kleinkinder: Dakar/Senegal ist Familienstandort. Kaolack ist als Standort für Kinder im schulpflichtigen Alter nur bedingt geeignet; keine internationalen Schulen.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Über uns

Grundlage für den Dienst als Entwicklungshelfer*in ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG) sowie ein darauf basierendes umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sozialer Herkunft, sexueller Orientierung.

Wir möchten den Anteil von Menschen mit Behinderung erhöhen und würden uns über entsprechende Bewerbungen freuen.

Kontakt & Bewerbung
HR-Service Center
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Senegal

Fachgebiet

Kommunal-/Regionalentwicklung/Infrastruktur

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem in de…[mehr]