Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Entwicklungshelfer*in zur Unterstützung der nationalen Beobachtungsstelle für Landrechtstransaktionen

Stellenbeschreibung


Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Tätigkeitsbereich

Im Rahmen einer kürzlich verabschiedeten, neuen nationalen Landrechtspolitik zur Neuordnung der Besitz- und Nutzungsrechte, insbesondere landwirtschaftlicher Flächen, ist vorgesehen, eine von staatlichen Stellen unabhängige Beobachtungsstelle einzurichten, die illegale Landvergaben sowie mangelnde Inklusivität bei der Landvergabe  erfassen, bzw. vorbeugen soll. Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanzierte Globalvorhaben Verantwortungsvolle Landpolitik unterstützt dzd Land Niger bei der Umsetzung der neuen Landrechtspolitik und insbesondere auch bei der Einrichtung der Beobachtungsstelle für Landrechtstransaktionen.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung beim Aufbau der Beobachtungsstelle
  • Unterstützung bei der Konzeption geeigneter Planungs- und Monitoringsysteme, inklusive der systematischen Erfassung von größeren Transaktionsvorgängen
  • Entwicklung von Instrumenten zur Erfassung öffentlicher Landflächen (insbesondere Weidezonen)
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Informations- und Sensibilisierungskampagnen über die Verfahren der Privatisierung öffentlicher Flächen
  • Methodische Unterstützung des vom Staat beauftragten Komitees zur Untersuchung und Bereinigung illegaler Landaneignungen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit des Observatoriums, Erstellung didaktischer Materialien für verschiedene Zielgruppen
  • Unterstützung bei der Redaktion periodischer Berichte
  • Ermittlung von Beratungsbedarfen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Entwicklungspolitik mit Schwerpunkt „ländlicher Raum“, bzw. vergleichbare Studiengänge
  • Erfahrungen im Bereich Landrechte
  • Sehr gute Analyse-, interkulturelle Kommunikations- und Netzwerkfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen (v.a. Word, Excel, PowerPoint)
  • Fließende Französischkenntnisse; Englischkenntnisse sind von Vorteil

Standortinformationen

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Niger.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Bitte beachten Sie, dass allgemeine sowie persönliche Lebensumstände im Einsatzland rechtlich wie gesellschaftliche auf eine andere Akzeptanz treffen können. Gerne stehen wir Ihnen hierzu mit unserer langjährigen Erfahrung beratend zur Seite.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Über uns

Grundlage für den Dienst als Entwicklungshelfer*in ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG) sowie ein darauf basierendes umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sozialer Herkunft, sexueller Orientierung.

Wir möchten den Anteil von Menschen mit Behinderung erhöhen und würden uns über entsprechende Bewerbungen freuen.

Kontakt & Bewerbung
HR-Service Center
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Niger

Fachgebiet

Kommunal-/Regionalentwicklung/Infrastruktur

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem in de…[mehr]