Stellenmarkt Fachkräfte

Teilen

Stellentitel

EZ-Traineeprogramm, Trainee (m/w/d) für Landrechtesicherung

Stellenbeschreibung


Sie bewerben sich auf das EZ-Traineeprogramm, ein Nachwuchsförderprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Ausgebildet wird für Organisationen der deutschen und multilateralen Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Das Programm wird von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des BMZ durchgeführt. Im Fokus des Programms stehen die Erweiterung von Managementkompetenzen und der Erwerb von Arbeitserfahrung in Programmbildung und Steuerung der deutschen EZ.

Der Aufbau des Programms ermöglicht Ihnen Strukturen, Akteure und Funktionsweisen der EZ in einem Training „on the Job“ aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen: Während der 17-monatigen Ausbildung durchlaufen Sie drei Praxisphasen. Nach der einmonatigen Vorbereitung starten Sie mit dem 8-monatigen Einsatz in der o.g. Fachlichkeit in Uganda. Anschließend wählen Sie einen 3-monatigen Einsatz bei einer internationalen Organisation und enden mit einem 5-monatigen Einsatz im BMZ.

Die Traineevergütung beträgt 1.900,- € brutto/Monat

Weitere Informationen zum EZ-Traineeprogramm finden Sie auf den Internetseiten des BMZ: http://www.bmz.de/de/ministerium/beruf/arbeitsmoeglichkeiten_ausland/nachwuchs.html und der GIZ: http://www.giz.de/de/jobs/446.html

Tätigkeitsbereich

Im Rahmen des Traineeprogramms werden Sie für Ihren 8-monatigen Einsatz in der Maßnahme "Verantwortungsvolle Landpolitik (RELAPU)" in Uganda eingesetzt.

RELAPU ist Teil der BMZ-Sonderinitiative "EINEWELT ohne Hunger" (SEWOH) (http://www.bmz.de/de/themen/ernaehrung) und arbeitet seit 2016 daran, den Zugang ländlicher Haushalte, insbesondere der Frauen und marginalisierter Bevölkerungsgruppen, zu verbessern. In enger Zusammenarbeit mit dem Landministerium und den Distriktverwaltungen wird die elektronische Erfassung von Landparzellen und die Ausstellung von offiziellen Landzertifikaten unterstützt. Vorbereitende Maßnahmen beinhalten die Aufklärung der Bevölkerung über deren Landrechte, sowie eine flankierende Konfliktmediation vor und während des Vermessungsvorganges. Die Maßnahme arbeitet in zwei Regionen in Uganda (Zentrum und Ostuganda) und wird in 2020 auf 4 Regionen ausgeweitet (Norden und Nordwest). Neu hinzukommen wird die Arbeit zur Landrechtesicherung von flüchtlingsaufnehmenden Gemeinden in Fluchtregionen und die Unterstützung von Privatinvestoren zu einer verbesserten Landgovernance.

Ihr Tätigkeitsfeld wird in der Gestaltung der Ausweitung der Landrechtesicherung in flüchtlingsaufnehmenden Gemeinden in Nordwestuganda liegen. Wissensmanagement und die Nutzung digitaler Lösungen für die Erfassung der Landrechte und des wirkungsbasierten Monitorings runden die Tätigkeit ab.

https://www.giz.de/de/weltweit/39918.html

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben in der ersten Praxisphase:

  • Unterstützung der Gestaltung des Projektes in Regionen mit flüchtlingsaufnehmenden Gemeinden zur Sicherung der Landrechte
  • Ausarbeitung einer Methodik, um formalisierte Abkommen zur einvernehmlichen Nutzung des Landes durch die Landbesitzer und Flüchtlingshaushalte zu entwickeln
  • Wissensmanagement von Erfahrungen und Ergebnissen der Arbeit mit fluchtaufnehmenden Gemeinden

Die beiden sich anschließenden Praxisphasen und die dortigen Aufgaben werden im Verlauf des EZ-Traineeprogramms entwickelt.

Ihr Profil

Diese fachlichen Qualifikationen bringen Sie für die erste Praxisphase mit:

  • Studium der Geodäsie, Geographie, Agrarwissenschaften, Agrarökonomie oder ähnliches mit Schwerpunkt in ländlicher Entwicklung und/oder Landmanagement
  • Fachliche Kenntnisse im Bereich Landrechtesicherung

Folgenden Kenntnisse und Erfahrungen runden Ihre Qualifikationen für das gesamte EZ-Traineeprogramm ab:

  • Kenntnisse der Entwicklungszusammenarbeit
  • Erste praktische Erfahrungen in einem Entwicklungsland
  • Fließende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft mehrmals den Standort zu wechseln
  • offen für den Einsatz in unterschiedlichen Organisationen
  • interkulturelle Kompetenz

Die Kenntnisse und Erfahrungen können durch ein Praktikum erworben worden sein.

Standortinformationen

Die Sicherheitslage Uganda ist vergleichsweise gut, bei Einhaltung allgemeiner Verhaltensregeln. Das Klima ist gemäßigt und angenehm. Dinge des täglichen Bedarfs sind in Kampala zu finden. Die medizinische Grundversorgung ist gewährleistet. Kampala leidet unter einer hohen Luftverschmutzung und unzureichender Verkehrsinfrastruktur. Während der Präsidentschaftswahlen Anfang 2021 kann es zu politischen Spannungen kommen.

Hinweise

Wir erwarten fließende Deutschkenntnisse und bitten Sie, alle Bewerbungsunterlagen in deutscher Sprache einzureichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, so können Sie gerne die in der Stellenanzeige angegebene Person ansprechen.

Überprüfen Sie bitte regelmäßig Ihren Spam/Junk-Ordner in Ihrem Posteingang, da die E-Mails unseres E-Recruiting Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Bitte prüfen Sie, dass Sie eine automatisch generierte Eingangsbestätigung erhalten haben.

Die GIZ möchte Menschen mit Behinderung bei ihrem Einstieg ins Berufsleben fördern. Daher werden Bewerbungen von Menschen mit Behinderung besonders berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass wir ca. 1.500 Bewerbungen für die EZ-Traineeausschreibungen erwarten. Wir versuchen die Vorauswahl bis Weihnachten abzuschließen. Bitte haben Sie Geduld, jeder Bewerber erhält bis spätestens Ende Dezember eine Information, ob Sie in der engeren Auswahl sind oder nicht.

Über uns

Absolventinnen und Absolventen des EZ-Traineeprogramms arbeiten in verschiedenen deutschen und multilateralen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit.

Kontakt & Bewerbung
Caroline Neininger
06196-797509

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Uganda

Fachgebiet

Kommunal-/Regionalentwicklung/Infrastruktur

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem…[mehr]