Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Fachkraft für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) zur Beratung für Dialogförderung und konstruktive Konflikttransformation

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Tätigkeitsbereich

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein globales Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Fachkräfte des ZFD unterstützen Partner vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Das ZFD Programm Bolivien unterstützt die gewaltfreie Bearbeitung von Konflikten um Naturressourcen und fördert Partizipations- und Menschenrechte im bolivianischen Tiefland. Die bolivianische Nichtregierungsorganisation Fundación UNIR arbeitet seit 2005 landesweit zu Sozialkonflikten und für eine Friedenskultur in Bolivien. Neben dem Zentralbüro in La Paz unterhält die Organisation ein Regionalbüro in Santa Cruz, wo die zu besetzende Stelle verankert ist.

Ihre Aufgaben

  • Beratung zur Anwendung alternativer Methoden der Konflikttransformation, mit Schwerpunkt auf Dialogprozessen, Schlichtung und Mediation mit lokalen Zielgruppen
  • Begleitung und Umsetzung von Dialogprozesse zwischen verfeindeten und entfremdeten Bevölkerungsgruppen
  • Planung und Begleitung von Fortbildungsmaßnahmen zu Methoden der Konflikttransformation und Stärkung der Friedenskultur
  • Systematisierung und Analyse von Erfahrungen und Bedarfen in der konstruktiven Konfliktbearbeitung
  • Stärkung der Kapazitäten beim Partner in den Bereichen Wissensmanagement und Netzwerkarbeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozialwissenschaften, Friedens- und Konfliktforschung  oder einer verwandten Disziplin 
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Methoden und Instrumenten der zivilen Konfliktbearbeitung;  Konfliktanalyse und -monitoring
  • Praxis in der Anwendung partizipativer sowie geschlechter- gerechter und kulturell angepasster Methoden und Ansätzen
  • Erfahrung in der Beratung von Nichtregierungsorganisationen, sozialen Organisationen und indigenen Völkern, vorzugsweise in Lateinamerik
  • Erfahrungen in der Dialogarbeit, Schlichtung und Mediation im lokalen Konfliktkontext wünschenswert 
  • Kompetenz in Wissensmanagement, Netzwerkarbeit und Dialogförderung
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie analytisches und strategisches Denken
  • Gute Spanischkenntnisse

Standortinformationen

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Bolivien.

Wohnort: Santa Cruz de la Sierra

Klima: tropisch, hohe Luftfeuchtigkeit, periodisch auftretende kalte Südwinde

Gesundheitsversorgung: gut, allerdings nicht an europäischen Standards messbar

Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: sehr gut-Erreichbarkeit: sehr gut

Schulsituation: gut, deutsche und internationale Schulen vorhanden

Sonstiges: In den Regenmonaten besteht Gefahr von Dengue-Fieber

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ – Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Hinweise

Notwendige Führerscheine: PKW-Führerschein und Fahrpraxis erforderlich

Bereitschaft zu Dienstreisen in ländliche Regionen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

Über uns

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Bolivien

Fachgebiet

Friedensentwicklung/Krisenprävention, Humanitäre Hilfe

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem in de…[mehr]