Stellenmarkt für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit

Teilen

Stellentitel

Junior-Berater*in Unterstützung der Reformpartnerschaft in Tunesien

Stellenbeschreibung

Tätigkeitsbereich

Im Kontext der G20-Partnerschaft mit Afrika bilden die Reformpartnerschaften den bilateralen Beitrag Deutschlands zur G-20 Initiative „Compact with Africa“. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) stellt für besonders reformorientierte Partnerländer zusätzliche bilaterale Unterstützungsleistungen für verschiedene Schwerpunktsektoren in Aussicht. Im Gegenzug verpflichten sich die Länder ihrerseits zu Reformen. Vor diesem Hintergrund zielt das Regionalvorhaben „Unterstützung der Reformpartnerschaften in Afrika“ darauf ab, die Kapazitäten für die Umsetzung der Reformpartnerschaften in den ausgewählten Ländern und in relevanten Strukturen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) zu stärken. In Tunesien werden im Rahmen der Reformpartnerschaft seit 2017 konkrete Reformschritte im Banken- und Finanzsektor und seit 2020 in der öffentlichen Verwaltung unterstützt.

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung bei der Beratung der deutschen EZ-Struktur (BMZ, deutsche Botschaft, Durchführungsorganisationen) zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Reformpartnerschaft mit Tunesien
  • Mitarbeit bei der Beratung der Partnerstruktur hinsichtlich Reformkommunikation, Wirkungsmonitoring und Berichterstattung
  • Unterstützung in verschiedenen Arbeitsprozessen des Vorhabens, u.a. zu Wirkungsmonitoring, Wissensmanagement und Berichterstattung
  • Mithilfe bei der Konzipierung und Durchführung von (Fach-)Veranstaltungen in Abstimmung mit der EZ- und Partnerstruktur
  • Politökonomische Analyse der landesspezifischen Entwicklungsfortschritte und -hemmnisse
  • Enge Abstimmung und Kooperation mit dem Team in Deutschland (Bonn/Berlin/Eschborn) sowie den weiteren Reformpartnerschaftsländern

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Verwaltungs-, Politik- oder Sozialwissenschaften
  • Erste Arbeitserfahrung im Projektmanagement der EZ sowie in oder mit afrikanischen Ländern oder Organisationen der internationalen Zusammenarbeit
  • Erste Erfahrungen in der Politikberatung, insbesondere des BMZ oder in den Bereichen Good Governance, Privatwirtschaftsentwicklung, Investitionsförderung oder Wirtschaftspolitik
  • Gute Kenntnisse der afrikapolitischen Agenden und Prozesse (Compact with Africa, Marshallplan mit Afrika, Reformpartnerschaften)
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenz, gute organisatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit sowie Spaß am konzeptionellen Arbeiten
  • Diplomatisches Geschick im politischen Umfeld sowie Flexibilität bei kurzfristigen Arbeitsaufträgen
  • Verhandlungssichere Deutsch-, Englisch- und Französischkenntnisse

Standortinformationen

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Mitarbeiterbroschüre TV Fragilität, in der Anlage zur Richtlinie zu dem Tarifvertrag über Einsatzkonditionen in Fragilen Kontexten sowie in den FAQs.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Tunesien.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Hinweise

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Der Starttermin ist flexibel.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisende Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Tunesien

Fachgebiet

Wirtschafts-/Beschäftigungsförderung

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem in de…[mehr]