Stellenmarkt Fachkräfte

Teilen

Stellentitel

Projektleiter (m/w/d) für das Vorhaben Integrierte Kommunalentwicklung im nördlichen Tschad

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Tätigkeitsbereich

Die Republik Tschad ist aufgrund ihrer geographischen Lage sowie schwieriger agroklimatischer Bedingungen vor große entwicklungspolitische Herausforderungen gestellt. Die Regionen Borkou, Ennedi und Tibesti unterliegen besonders vielfältigen Vulnerabilitätsfaktoren: Lebensstil (Nomadismus), extremes Trockenklima, Landminen, hohe Armut und schwache Infrastruktur. Den Kommunen im Norden, insbesondere Faya-Largeau als regionalem Zentrum der gesamten Nordregion, kommt gegenwärtig die Hauptaufgabe zu, dringend benötigte Basisdienstleistungen bereitzustellen, was durch mangelnde Ressourcen, schwache Kapazitäten und unzureichende Erfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung erschwert wird. Insbesondere in den Bereichen Trinkwasser, sanitäre Anlagen und Gesundheit kann die Gemeinde ihrer Aufgabe nur sehr unzureichend gerecht werden. Das Vorhaben unterstützt die Kommune dabei den Zugang zu Trinkwasser, Sanitärversorgung und Basisdienstleistung sowie die Lebensbedingungen der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.

Ihre Aufgaben

  • Auftragsverantwortung des Vorhabens unter Berücksichtigung der Übergangshilfe-Spezifika
  • Planung, Durchführung und Monitoring des Vorhabens, Berichterstattung sowie Qualitätsmanagement
  • Steuerung externer Kurz- und Langzeitexpert*Innen sowie des Budgets des Gesamtvorhabens
  • Repräsentanz des Vorhabens nach außen
  • Aufbau und Pflege strategischer Partnerschaften mit Implementierungspartnern, Nichtregierungsorganisationen, anderen Durchführungsorganisationen und sonstigen Institutionen
  • Koordination des nationalen Projektepersonals sowie der zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen, die Teile des Vorhabens implementieren
  • Vertretung der GIZ in den Nordprovinzen des Tschad
  • Fortführung der Verhandlungen über eine EU-Kofinanzierung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in einem relevanten Fachgebiet (Wasser- und Abwasserwirtschaft, Bauwesen, Wirtschaftswissenschaften, Regionalwissenschaften, o.ä.)
  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Wasser und Abwasser und/oder kommunale Entwicklung mit Schwerpunkt in Kapazitätsstärkung, Trinkwasser und Sanitär
  • Erfahrung mit der Implementierung komplexer Kofinanzierungen in anspruchsvollen Kontexten
  • Auslandserfahrung, vorzugsweise im afrikanischen Kontext
  • Erfahrung mit konfliktpräventiven und friedensfördernden Maßnahmen
  • Erfahrung mit GIZ-Instrumenten ist wünschenswert
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe soziale und interkulturelle Kompetenz, hohe Belastbarkeit sowie Frustrationstoleranz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse in Wort und Schrift, Englischkenntnisse sind von Vorteil

Standortinformationen

Ihr Standort ist Faya. Die medizinische Versorgung und das Angebot von Gütern des täglichen Bedarfs in Faya sind eingeschränkt.

Der Tschad ist derzeit CTO-Standort (Compensated-Time-Off), mit sich daraus ableitenden besonderen Auflagen (Ausschluss als Familienstandort) und Privilegien (Zusatzurlaub). Die Sicherheitslage ist in der Mehrheit der Projektgebiete angespannt. Es muss gelegentlich mit Einschränkungen der persönlichen Bewegungsfreiheit gerechnet werden.

Die Sicherheitslage ist sehr angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*Innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Weitere Informationen zum Tschad finden Sie im Länderinformationsportal der AIZ (https://www.liportal.de/).

Hinweise

Regelmäßige Dienstreisen in die Projektgebiete sind unter Einhaltung der Sicherheitsregularien vorgesehen. Regelmäßige Aufenthalte in der Hauptstadt Ndjamena sind vorgesehen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Über uns

Wir ermöglichen Perspektiven. Für Menschen und mit Menschen. Unser Auftrag ist international und unsere Arbeitsatmosphäre multikulturell. Wir sind überzeugte Dienstleister und Profis aus Leidenschaft. Auch da, wo es schwierig ist. Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns ein Anliegen. Ob es die täglichen Herausforderungen in einem unserer rund 130 Partnerländer sind oder die vielfältigen Gestaltungsspielräume in Ihrer Arbeit – es gibt viele Gründe, unser motiviertes Team zu verstärken.

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Tschad

Fachgebiet

Kommunal-/Regionalentwicklung/Infrastruktur

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem…[mehr]