Stellenmarkt Fachkräfte

Teilen

Stellentitel

Projektmanager (m/w/d) "Integrierte wirtschaftliche Entwicklung im Rohstoffsektor"

Stellenbeschreibung


Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Tätigkeitsbereich

Wie kaum ein anderes Land ist Mauretanien abhängig von Einnahmen aus dem Rohstoffsektor. Zeitgleich birgt der Sektor aufgrund seiner derzeitigen Ausgestaltung erhebliche Risiken, die nur mit einer Ausrichtung des Sektors auf Nachhaltigkeit und Diversifizierung abgefedert werden können. Die mauretanische Regierung hat dies erkannt und die Nutzung des Rohstoffsektors für nachhaltiges Wirtschaftswachstum als Politik- und Reformziel definiert. Als Teil eines gemeinschaftlichen Programms mit der BGR (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe) arbeitet das Projekt der GIZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) direkt mit dem Ministerium für Erdöl, Energie und Bergbau zusammen. Kernaufgabe des Projekts ist die Stärkung von Kooperationsmechanismen zwischen Regierung, Privatsektor und Zivilgesellschaft in Form von Multi-Akteurs-Partnerschaften.

Ihre Aufgaben

  • Management des Vorhabens mit den Schwerpunkten: fachlich-inhaltliche Planung, Steuerung, Durchführung und Monitoring der Projektaktivitäten, einschließlich der dafür notwendigen Beschaffungsprozesse; Budgetplanung und Ausgabenverfolgung
  • Sicherstellung eines wirkungsorientierten Monitoring und der Berichterstattung an den Auftraggeber
  • Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung und strategischen Ausrichtung des Vorhabens und der Gestaltung innovativer Projektansätze
  • Sicherung der Kohärenz und Komplementarität der Maßnahmen mit anderen Vorhaben der deutschen EZ und internationalen Kooperationspartnern
  • Planung und Steuerung von eingesetzten Auftragnehmern sowie die Steuerung und Ausführung der Beratungs- und Unterstützungsleistungen gegenüber den Partnern
  • Organisations-, Prozess- und Fachberatung des Ministeriums für Erdöl, Energie und Bergbau, insbesondere der Generaldirektion für Bergbau
  • Beratung bei der Stärkung von Kooperationsmechanismen zwischen Regierung, Privatsektor und Zivilgesellschaft und beim Aufbau von Multi-Akteurs-Partnerschaften
  • Beratung beim Aufbau von Lieferketten für den industriellen und artisanalen Bergbau sowie der Förderung von Beschäftigung und der Einführung von Nachhaltigkeitsstandards im Rohstoffsektor
  • Beratung von Interessenvertretungen der Privatwirtschaft, von Unternehmen des Bergbausektors und staatlichen Ausbildungsinstitutionen zu kooperativer Berufsbildung und Beschäftigungsförderung

Ihr Profil

  • Abgeschlossener Hochschulabschluss der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Geowissenschaften, Ingenieurwissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Fach- und Beratungskompetenz in den Bereichen Rohstoffgovernance, berufliche Bildung und Beschäftigungsförderung sowie Privatwirtschaftsentwicklung, vorzugsweise in Westafrika
  • Erfahrungen in den Bereichen Jugendbeschäftigung, Existenzgründung, Klein(st)unternehmens- und/oder Kammerförderung sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Steuerung von komplexen Kooperationsbeziehungen
  • Umfassende Kenntnisse des Auftragsmanagements, sehr gute Kenntnisse im Hinblick auf die Capacity Development-Ansätze der GIZ sowie Erfahrung in der Anwendung von Capacity Works
  • Gute Kenntnisse der GIZ-Verfahren und Standards sowie gute Kenntnisse im Hinblick auf die relevanten BMZ-Sektorpolitiken
  • Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, Belastbarkeit und eine hohe politische Sensibilität im Kontext komplexer Beratungszusammenhänge
  • Sehr gute PC-Anwenderkenntnisse (MS Office)
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Französisch und Deutsch, Kenntnisse in Arabisch sind vorteilhaft

Standortinformationen

Die islamische Republik Mauretanien ist das Bindeglied zwischen dem nordafrikanischen Maghreb und Sub-Sahara-Westafrika, einer Sonderstellung, die zu einer hochinteressanten kulturellen Mischung führt. Der mauretanische Staat ist noch jung (Unabhängigkeit im Jahr 1960), die vormals fast ausschließlich nomadische Bevölkerung ist erst seit ein bis zwei Generationen sesshaft, ein Viertel von ihnen (ca. 1 Mio.) lebt inzwischen in der Hauptstadt Nouakchott. Die Stadt breitet sich schnell in die umliegende Wüstenlandschaft aus, hat aber immer noch den Charme einer Kleinstadt.

In Mauretanien herrscht heißes Wüstenklima. In den nordafrikanischen und den südlich an die Sahara grenzenden Ländern besteht eine erhöhte Gefahr terroristischer Gewaltakte, weshalb Reisen im Land nur eingeschränkt möglich sind. Die medizinische Versorgung in Mauretanien ist außerhalb der Hauptstadt unzureichend. Freizeitmöglichkeiten bieten der stadtnahe Strand sowie zahlreiche private Aktivitäten der offenen internationalen Community.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter/innen.

Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts.  

Hinweise

Die Position ist mit gelegentlichen Geschäftsreisen nach Deutschland und in die Region verbunden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Über uns

Wir ermöglichen Perspektiven. Für Menschen und mit Menschen. Unser Auftrag ist international und unsere Arbeitsatmosphäre multikulturell. Wir sind überzeugte Dienstleister und Profis aus Leidenschaft. Auch da, wo es schwierig ist. Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns ein Anliegen. Ob es die täglichen Herausforderungen in einem unserer rund 130 Partnerländer sind oder die vielfältigen Gestaltungsspielräume in Ihrer Arbeit – es gibt viele Gründe, unser motiviertes Team zu verstärken.

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 (0) 6196 79 3200

Website des Anbieters und Bewerbung

Land

Mauretanien

Fachgebiet

Wirtschafts-/Beschäftigungsförderung

Anbieter

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umfassendes Know-how für nachhaltige Entwicklung Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv sind wir außerdem…[mehr]