Stellenmarkt Fachkräfte

Teilen

Stellentitel

Friedensfachkraft für Myanmar

Stellenbeschreibung

Für unser Programm „Resiliente Gemeinschaften“ in Myanmar suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Unterstützung und Beratung unserer Partnerorganisation Mong Pan Youth Association (MPYA) in Taunggyi, Myanmar.

 

Ihre Aufgaben:

Über die lokale und relativ neue NRO MPYA unterstützen Sie lokale Gemeinschaften im gewaltfreien strategischen Umgang mit Konflikten im Shan State während des politisch-wirtschaftlichen Umbruchs. Die Arbeit umfasst beratende, fortbildende, begleitende und operative Tätigkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Beratung in Organisationsentwicklung und Projektmanagement (Konsolidierung der Organisationsstrukturen, Einführung von Managementtools)
  • Beratender Input zur NRO-internen Strategieentwicklung und den NRO-internen Richtlinien (Finanz- und HR-Richtlinien, Genderinklusion, etc.)
  • Unterstützung des Projektpersonals in der Curriculumsentwicklung, der Einführung neuer Trainingsmethoden und der Durchführung von ToT-Einheiten mit Jugendlichen
  • Unterstützung von, im Rahmen des Trainings mit Jugendlichen durchgeführten, Rechercheprojekten und der Erstellung von Berichten zu Forschungsergebnissen
  • Beratung im Ausbau des P, M & E-Systems
  • Unterstützung beim Fundraising und bei der professionellen Außendarstellung
  • Beratung der Finanzbuchhaltung bei der Abrechnung sowie beim Erstellen von inhaltlichen Berichten nach WFD-/BMZ-Vorgaben
  • Punktuelle Unterstützung der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.

Sie arbeiten mit dem Personal der Partnerorganisation zusammen und stimmen sich in übergreifenden Fragen mit der WFD-Landeskoordination ab.

 

Standortinformationen zu Taunggyi:

  • Sicherheit: Die Lage ist in Taunggyi und in den für AusländerInnen zugänglichen Regionen Myanmars generell sicher. In einigen Regionen im Nordosten des Landes dauern bewaffnete Konflikte an; die gefährlichen Regionen können aber gemieden werden. Der Projektpartner ist über die Sicherheitslage gut orientiert.
  • Klima: Das Klima in Taunggyi ist, außerhalb der Regenzeit, durch seine Gebirgslage relativ trocken, mit kurzen heißen Sommern und kühlen Wintern und Temperaturen zwischen 7 und 30 Grad Celsius.
  • Lebenshaltung: In Myanmar sind alle Konsumgüter des täglichen Bedarfs erhältlich; in Taunggyi gibt es einen gut sortierten Supermarkt.
  • Verkehr: Taunggyi ist mit einem mehrmals täglich vom Linienverkehr angeflogenen Flughafen und einer gut ausgebauten Überlandstraße mit den großen städtischen Zentren Myanmars verbunden.
  • Gesundheitsversorgung: Medizinische Grundversorgung ist in Taunggyi in verschiedenen öffentlichen und privaten Krankenhäusern vor Ort gewährleistet. Internationale Kliniken sind in Mandalay und Yangon vorhanden.

 

Wir bieten  

  • Einen zweijährigen EntwicklungshelferInnen-Vertrag mit umfassenden Sozialleistungen und Perspektive auf mögliche Verlängerung; für eine Übersicht der Leistungen siehe: Unterhaltsleistungen für Fachkräfte [https://weltfriedensdienst.de/leistungen-uhg-kurzfassung.pdf]
  • Ein inhaltlich anspruchsvolles und interessantes Arbeitsfeld und einen gestaltbaren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer lokalen Organisation
  • Eine Vorbereitungsphase in Deutschland (bis zu drei Monate) mit ergänzenden Qualifizierungsmöglichkeiten
  • laufenden Austausch mit zwei weiteren ZFD-Fachkräften und Unterstützung durch die Landeskoordination in übergreifenden Fragen
  • Engagierte und kompetente KollegInnen in der Partnerorganisation sowie in der Geschäftsstelle des Weltfriedensdienst e.V. in Berlin.

 

Wir erwarten

  • Einen relevanten sozialwissenschaftlichen Berufs- oder Studienabschluss (z.B. Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaft o.ä. oder entsprechende Aufbaustudien/Weiterbildungen)
  • Gute Kenntnisse in Methoden ziviler Konfliktbearbeitung
  • Umfassende Erfahrung und/oder Ausbildung in Projektmanagement und Organisationsentwicklung
  • Trainingserfahrung und Kenntnisse in der Curriculumsentwicklung
  • Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind von Vorteil
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität  bei der Ausgestaltung und Reflektion der eigenen Rolle im Team
  • Sensibilität und politisches Gespür im Umgang mit unterschiedlichen Kulturen in einem konfliktreichen und komplexen Umfeld
  • Belastbarkeit und Motivation für basisnahes Arbeiten auch in abgelegenen Regionen
  • Gutes Selbstmanagement und Übersicht auch bei starkem Arbeitsanfall und schwierigen Rahmenbedingungen
  • Hintergrundwissen zu Politik, Geschichte und Kultur Myanmars und Arbeitserfahrungen in Myanmar oder Südostasien sind von Vorteil
  • PKW-Führerschein.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als pdf-Dokument (max. 10 MB) inklusive Anschreiben, relevante Arbeitszeugnisse, Lebenslauf (letzteren möglichst in englischer Sprache) bis zum 26. August per E-Mail an auslandsbereich@weltfriedensdienst.de; Kopie an: schieszl@weltfriedensdienst.de. Bitte geben Sie auch an, auf welchem Weg Sie von der Ausschreibung erfahren haben. Wir laden ausdrücklich auch Menschen mit Migrationshintergrund ein, sich zu bewerben. Aufgrund der Bestimmungen des Entwicklungshelfergesetzes (EhfG) können wir nur Bewerbungen von Staatsbürger/innen der EU und der Schweiz berücksichtigen.

Download: Stellenausschreibung als PDF

-----

Der Weltfriedensdienst e.V. (WFD) ist eine friedens- und entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation, gegründet im Jahr 1959. Als einer der sieben in Deutschland anerkannten Entwicklungsdienste und als eine Trägerorganisation des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) arbeiten wir mit Partnern in Afrika, Asien und Lateinamerika an der selbstbestimmten Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und leisten entsprechende Bildungsarbeit in Deutschland.

Weltfriedensdienst e.V.
Am Borsigturm 9
13507 Berlin

weltfriedensdienst.de

Land

Myanmar

Fachgebiet

Friedensentwicklung/Krisenprävention, Wasser-/Abfallwirtschaft/Umwelt/Ressourcen

Anbieter

Weltfriedensdienst e.V. (WFD)

Der Weltfriedensdienst arbeitet seit über 55 Jahren zu den Themen Frieden, Entwicklung und Menschenrechte, unterstützt dazu Projekte in Afrika, Lateinamerika und Asien und leistet Bildungsarbeit in Deutschland.…[mehr]