Einsatzmöglichkeiten Freiwillige

Teilen

Stellentitel

Diakonisches Jahr im Ausland 2020/21 - Familienprojekt "Living Hope"

Stellenbeschreibung

Wir, das Diakonische Jahr im Ausland (DJiA), haben noch freie Einsatzstellen für eine Ausreise ab Sommer 2020. Das ist Deine Chance, dich für ein Jahr in Odessa (Ukraine) im Familienprojekt "Living Hope" zu engagieren! 

Hier begleitest du Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag.

Zu Deinen Tätigkeiten zählen u.a. 

  • Hausaufgabenhilfe für Vorschul- und Schulkinder
  • Workshopangebote (Sport, Kreatives, ...) 
  • gemeinsame Essenszubereitung und gemeinsames Essen 

 

Hast du Interesse dich zu bewerben?

Bewirb dich direkt bei uns. Alle weiteren Informationen findest du hier: www.djia.de

 

Oder setze dich mit uns in Verbindung:

Ev. Freiwilligendienste

Diakonisches Jahr im Ausland

Tel. 0511-45 000 83 40

E-Mail: djia@ev-freiwilligendienste.de

 

Das Diakonische Jahr im Ausland (DJiA) ist ein Freiwilligendienst, ein soziales Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen. Im DJiA hast du die Chance, dich für 9-12 Monate in diakonischen und sozialen Einrichtungen zu engagieren. Du kannst je nach Interesse und Angebot ältere und/oder pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderung begleiten. Ebenfalls ist es möglich im Bereich Kinder und Jugendliche, in Begegnungszentren und Sozialprojekten tätig zu werden. Außerdem kannst du dich in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit, in Kirchengemeinden oder in Projekten mit und für Roma engagieren. Folgende Einsatzländer sind möglich: Argentinien, Australien, Belgien, Bolivien, Frankreich, Frankreich - Taizé, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kosovo, Lettland, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien, Südafrika, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA. 

 

Was bringst du mit?

  • Um am DJiA teilnehmen zu können, solltest du bei deiner Ausreise (in der Regel im August/September) 18 Jahre alt sein. Für einige Länder und in Ausnahmefällen ist eine Ausreise unter 18 möglich. Bitte nimm hierzu mit uns Kontakt auf.
  • Für englisch-, französisch- und spanischsprachige Länder brauchst du grundlegende Sprachkenntnisse. Für alle anderen Länder werden keine Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Dennoch solltest du noch vor der Ausreise einen Sprachkurs beginnen und erhältst darüber hinaus im Einsatzland Unterstützung beim Erlernen der Sprache.
  • Für ein DJiA musst du keiner christlichen Kirche angehören. Wir erwarten jedoch Offenheit gegenüber dem christlichen Glauben und kirchlichen Einrichtungen.

Was bekommst du?

  • Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Kostenerstattung der Hin- und Rückreise
  • pädagogische Begleitung und Seminare
  • Urlaub
  • Zertifikat über deinen Freiwilligendienst
  • ggf. Kindergeld

Welche Leistungen übernimmst du selbst?

  • Reisekosten und Beitrag zum Kennenlern- und Auswahlwochenende (130 Euro)
  • Kosten für Visa und dafür benötigte Dokumente
  • einen einmaligen Programmbeitrag von 3.000 Euro*

*Für Freiwillige, deren DJiA als Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD), Europäischer Freiwilligendienst (EFD) oder als entwicklungspolitischer Freiwilligendienst „weltwärts" stattfindet, wird kein verpflichtender Programmbeitrag erhoben. Freiwillige sind dann gebeten, sich im Rahmen des Solidaritätsmodells durch das Aufbringen von Spenden an der Finanzierung des Programms zu beteiligen.

 

Land

Ukraine

Dauer

4 - 12 Monate

Programmart

DJiA

Einsatzgebiet

Bildung, Kultur/Medien, Sonstige, Soziales

Anbieter

Evangelische Freiwilligendienste gGmbH / Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA)

Das DJiA ist als längerfristiger Freiwilligendienst (9-12 Monate) ein soziales Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen. Im DJiA hast du in ca. 20 verschiedenen Ländern Europas und der Welt die Chance dich in diakonischen und sozialen Projekten zu engagieren. Es ist das gemeinsame Auslandsprogramm der Evangelischen Trägergruppe und angesiedelt bei deren Geschäftsstelle "Evangelische Freiwilligendienste gGmbH" in Hannover. Gesellsc…[mehr]