Freitag, 14. Dezember - Samstag, 15. Dezember

Grundlagenseminar: Nachhaltige Sanitärversorgung im urbanen Raum, 14./15. Dezember 2018 in Berlin

 

Jede Sekunde wächst die urbane Bevölkerung um zwei Menschen. Die rasante Urbanisierung, besonders in sogenannten Entwicklungsländern, kreiert einen steigenden Bedarf an Unterkunft, Infrastruktur und Wasser- und Sanitärversorgung. Schätzungsweise 800 Millionen Menschen leben in ungeplanten und häufig illegalen urbanen und peri-urbanen Siedlungen und haben nur unzureichenden Zugang zu angemessener Sanitärversorgung. Besonders neue, informelle Siedlungsgebiete wachsen rapide, was die Grundversorgung der dort lebenden Bevölkerung zunehmend erschwert.

 

 

 

Doch was tun in Ballungsgebieten mit einer hohen Bevölkerungsdichte, ungeklärten Landrechten, Platzmangel sowie instabilen und kurzlebigen Strukturen? Wie kann das oberste Ziel von Sanitärversorgung – die sichere Verwahrung und Entsorgung von Fäkalien - auch im urbanen Raum nachhaltig gewährleistet werden? Das Seminar gibt einen Überblick über die Herausforderungen und Potentiale von Sanitärversorgung im urbanen Kontext und bietet eine ausgewogene Mischung aus praktischen Gruppenübungen und theoretischen Inhalten.

 

 

 

Die German Toilet Organization e. V. (GTO) veranstaltet in Berlin ein 2-tägiges Grundlagenseminar zu diesen Themen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

 

 

 

 

 

 

Zum Anmeldeformular geht's hier ➡️: http://eepurl.com/cbMStH

 

 

 

Anmeldeschluss für das Seminar ist der 26. November 2018.

 

 

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden:
German Toilet Organization, Juliusstraße 41, 12051 Berlin
anmeldung@germantoilet.org
Tel: 030. 41 93 43 44

 

weitere Informationen

Veranstalter: German Toilet Organization e. V.
Veranstaltungsadresse:

Wird noch bekannt gegeben.

Veranstaltungsort: Berlin
Kontakt:

Tel: 030. 41 93 43 44

E-Mail-Adresse: anmeldung@germantoilet.org
Anmeldung: Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular aus: http://eepurl.com/cbMStH
Teilnahmegebühr:

Tarif 1 (ermäßigt): Studierende, Arbeitssuchende 75 Euro | Tarif 2: Mitarbeiter*innen/ Ehrenamtler*innen von NROs 150 Euro | Tarif 3: Staatliche Institutionen, Privatsektor, Freie Consultants 350 Euro