Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V.

Meckenheimer Allee 67-69| 53115 Bonn | Telefon (0228) 9 08 99 10 | www.entwicklungsdienst.de

17.03.2017

Bedarfsabfrage zu Auslandspraktika Weltweit

bis 31. März teilnehmen!


In Absprache mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erfasst  die Nationale Agentur Bildung für Europa (NA beim BIBB) derzeit die Nachfrage nach Auslandsaufenthalten in der Berufsbildung weltweit. Hintergründe sind das vom Bundestag definierte Ziel, die Mobilität von Auszubildenden bis zum Jahr 2020 auf mindestens 10% zu steigern, sowie grundsätzliche Überlegungen solche Auslandsaufenthalte auch außerhalb der derzeitigen Programmländer des Programms Erasmus+ zu fördern.

Die Abfrage richtet sich an Unternehmen, Kammern, außer- und überbetriebliche Bildungszentren sowie nichtschulische Einrichtungen der Berufsbildung. Die Abfrage richtet sich nicht an Berufsschulen und vermittelnde Einrichtungen. Als potentielle Teilnehmende kommen ausschließlich Auszubildende nach BBIG/HWO und Berufsgesetzen des Bundes in Betracht. Vollzeitschüler, Trainees, Praktikanten und Studenten sollen in der Abfrage nicht erfasst werden. Bitte beziehen Sie sich auf einen Zeitraum von 12 Monaten.

Noch bis zum 31. März 2017 können interessierte Unternehmen und nichtschulische Berufsbildungseinrichtungen an der Befragung teilnehmen und unverbindlich Ihr Interesse an weltweiten Auslandspraktika für Ihre Auszubildenden bekunden. 

Zur Bedarfsabfrage

Quelle: NA beim BIBB 


Seite druckenSeite empfehlen

Publikationen

In unserer Infothek finden Sie Wissenswertes und Nützliches zur personellen Entwicklungszusammenarbeit:
AKLHÜ-Publikationen
Externe Publikationen 
Zeitschriften
Links